WSC startet engagiert in die Testspiel-Phase – Stockum ohne Einsatz

+
Daniel Rafalski.

Werne - Trotz vieler Ausfälle (Saado, Thannheiser, Zilligen, Simon, Stöver und andere) lieferte Bezirksligist WSC beim Landesliga-Aufsteiger VfL Kemminghausen eine gute Leistung ab. Hingegen ist der Test des SV Stockum ausgefallen.

Testspiel: VfL Kemminghausen – Werner SC 1:1 (1:0). Das galt auch für Debütant Dominik Hennes, Winterzugang vom Lüner SV. „Das war gut. Er war sehr engagiert, wie eigentlich alle anderen auch“, meinte Trainer Kurtulus Öztürk.

Er startete mit Rafalski im Tor, einer Dreier-Abwehr (Koniczny, Giffey, Seifert) zwei hoch stehenden Außen (Durkalic rechts, Rohlmann links), einem zentralen Mann (Klossek), zwei Achtern davor (Bruland, Leenders) sowie zwei Spitzen (Hennes, Bazlarli).

Zwar hatte Landesliga-Aufsteiger und Großkreutz-Klub Kemminghausen ein bisschen mehr Ballbesitz, aber der WSC besaß gute Chancen. Zunächst traf Erkan Bazlarli auf Zuspiel von Rohlmann den Pfosten, dann köpfte Janis Leenders nach Flanke von Baslarli den Ball an den Pfosten. Das einzige Tor vor der Pause erzielten allerdings die Gastgeber nach elf Minuten durch Mehmet Erdogan.

Auch nach dem Seitewechsel hielt Öztürk das 3:5:2-System bei und kam in der 63. Minute durch Daniel Durkalic zum durchaus verdienten Ausgleich. Mit der Einwechslung von Bozkurt nach 67 Minuten änderte Öztürk auf ein 4:3:3, doch änderte das am Verlauf nichts. „Ein 2:2 wäre am Ende wohl okay gewesen“, meinte der Werner Trainer, denn auch der VfL besaß einige gute Möglichkeiten.

Als zweiter Keeper war gestern Chuck Germino in Dortmund dabei. Die ehemalige Nummer eins, Michael Rockel, hat sich beim WSC abgemeldet und hängt wegen seiner Ellenbogenverletzung die Handschuhe für unbestimmte Zeit an den Nagel. Den nächsten Test bestreitet der WSC am Donnerstag gegen Teutonia Waltrop (19.30 Uhr, Lindert).

WSC: Rafalski – Konieczny (46. Yilmaz), Giffey, Seifert – Klossek – Rohlmann (67. Bozkurt, Bruland, Leenders, Durkalic – Hennes (76. Eisenbach) , Bazlarli

Preußen Lünen – SV Stockum ausgefallen. Der für Sonntag geplante erste Test des Fußball-A-Kreisligisten SV Stockum in der Winterpause bei Preußen Lünen fiel gestern wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus. Der nächste Test für das Team von Trainer Ralf Gondolf ist für Sonntag, 24. Januar, ab 15 Uhr beim A-Kreisligisten SuS Oberaden geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare