Eintracht ohne Test, aber mit zwei Neuen – Werner SC siegt 5:1

+
Szene aus dem Testspiel des WSC gegen Cappenberg mit (von links) Schnee, Schneider und Wintjes.

WERNE -  Fußball-Kreisligist Eintracht Werne wird ohne Testspiel in die Nachholpartie am Sonntag, 9. Februar, gegen Westfalia Vinnum gehen. Dafür siegte Bezirksligist WSC am Abend mit 5:1 (1:0) gegen Cappenberg.

Nach der jüngsten Absage verzichtet Eintracht-Trainer Muris Mujkanovic vor dem Verfolgerduell auf einen Test – es fehlen ihm zu viele Spieler (berufliche Gründe oder Urlaub).

Allerdings meldet die Eintracht zwei Neuzugänge: Thorben Lupp, Ex-Kapitän der Sportfreunde Bockum, stand bereits als Neuzugang beim SV Stockum auf der Liste, hat sich aber den Evenkämpern angeschlossen. Er ist im Mittelfeld einsetzbar. Zweiter Zugang ist Ahmet Örnek, ein Mittelfeld-Allrounder von Roland Beckum. Er ist A-Jugendlicher, wird aber hochgeschrieben. „Eine richtige Granate“, sagt Co-Trainer Martin Gorgon.

Werner SC – GS Cappenberg 5:1 (1:0). Die Formation, die Kurtulus Öztürk am Abend zunächst auf das Feld schickte, hatte durchaus auch Startelf-Potenzial für die Liga. Am Ende standen ein erfreuliches Comeback von Joel Simon nach längerer Verletzungspause und ein klar herausgespielter Sieg gegen einen ambitionierten A-Ligisten, der vor allem in der ersten Halbzeit sehr gut organisiert war.

Nach zwei Kopfballtoren von Schöpper, wegen Abseits und Foulspiel nicht anerkannt, verwandelte Schwerbrock einen an Thannheiser verursachten Elfmeter zur Führung. Kurz nach der Pause machte Chris Thannheiser mit einem Hatrtick binnen elf Minuten alles klar.

WSC: Vorwick – Seifert (65. Eichhorst), Saado, Schöpper, Schnee – Wintjes (50. Fuchs), Simon (46. Kozlik) – Bacak, Schwerbrock, Thannheiser – Durkalic

Tore: 1:0 (27.) Foulelfmeter Schwerbrock, 2:0 (48.) Thannheiser, 3:0 (55.) Thannheiser, 4:0 (59.) Thannheiser, 5:0 (76.) Schnee, 5:1 (78.) Foulelfmeter Farinde

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare