Symalla-Cup: Das Niveau hat nachgelassen

Der Vorjahres-Sieger ist nicht dabei: Bezirksligist Werner SC verzichtet auf eine Teilnahme beim Symalla-Cup des SV Stockum, da er parallel dazu sein eigenes Jubiläums-Turnier ausrichtet. - Archivfoto: Wagner

Stockum - Mit erneut acht Mannschaften wird ab Freitag das Vorbereitungsturnier des SV Stockum um den Symalla-Cup ausgerichtet. Und eines steht schon fest: Es wird einen neuen Sieger geben. Denn nicht mit dabei ist der Titelverteidiger Werner SC.

Der Bezirksligist richtet parallel zur zweiten Turnierwoche in Stockum ein eigenes Turnier aus (WA berichtete). Die Blau-Roten schicken aber ihre zweite Mannschaft, die in die Kreisliga A aufgestiegen ist.

Eintracht und Stockum sind die Favoriten

So kommen in diesem Jahr sieben Teams aus der Kreisliga A und eine aus der Kreisliga B – damit ist der Symalla-Cup sportlich so schwach besetzt wie noch nie zuvor, zumal darunter zwei Reserven und eine dritte Mannschaft zu finden sind.

Los geht es am Freitag, 24. Juli. Das Finale sowie das Spiel um den dritten Platz sind für Freitag, 7. August, terminiert. Während alle anderen Turnierveranstalter immer mehr dazu über gehen, ihre Vorbereitungs-Wettbewerbe in kurzer und kompakter Form auszurichten, behält der SV Stockum seinen Rahmen mit einer Turnierdauer von 14 Tagen bei.

Bis zum Endspiel wird zunächst mit zwei Vierer-Gruppen im Modus „Jeder gegen Jeden“ in der Vorrunde gespielt. Die jeweiligen Erst- und Zweitplatzierten der beiden Gruppen stehen sich im Halbfinale am Dienstag, 4. August, gegenüber.

In der Gruppe A finden sich neben Gastgeber Stockum der SV Südkirchen, der SuS Rünthe und der Werner SC II. Da auch die Südkirchener einen großen Aderlass zu verkraften hatten, darf man gespannt sein, mit welchem Team der fünfmalige Turniersieger auflaufen wird.

In der Gruppe B treffen drei A-Kreisligisten aufeinander: Das sind Eintracht Werne und der ebenfalls im Komplettumbau befindliche SV Herbern II sowie die Hammer SpVg III. Neu dabei ist der 1. FC Pelkum, nachdem Herringen seine Zusage zurückgezogen hat (WA berichtete).

Am Freitag, 24. Juli, finden die ersten beiden Spiele der Gruppe A statt. Ab 18 Uhr trifft Gastgeber SV Stockum auf den neuen Liga-Rivalen SuS Rünthe. Im anschließenden Spiel ab 19.45 Uhr spielt der SV Südkirchen gegen den Werner SC II.

Am Sonntag, 26. Juli, geht es mit den ersten Begegnungen der Gruppe B weiter: Eintracht Werne und der SV Herbern II kämpfen um die ersten drei Punkte ab 16 Uhr. Zum Hammer Duell kommt es anschließend zwischen Herringen und HSV III. Anstoß ist um 18 Uhr.

„Bei der 17. Auflage unseres Turniers sind einige Mannschaften dabei, die in den vergangenen Jahren oft Richtung Bezirksliga geschielt haben“, sagt Stockums Sportlicher Leiter Rolf Bock.

Die Gastgeber wollen nach längerer Durststrecke natürlich wieder einmal ganz vorne sein oder zumindest das Finale erreichen. In das Endspiel schaffte es Eintracht Werne in den vergangenen zwei Jahren – der Turniersieg wurde dabei aber verpasst. Diese beiden Werner Vereine sind entsprechend auch die großen Favoriten auf den Turniersieg. Beim dem sind pro Spiel bis zu fünf Wechsel erlaubt.

Der Spielplan

Vorrunde, Gruppe A

SV Stockum, SV Südkirchen, SuS Rünthe, Werner SC II

Freitag, 24. Juli

SV Stockum – SuS Rünthe 18.00

SV Südkirchen – Werner SC 19.45

Dienstag, 28. Juli

SV Stockum – SV Südkirchen 18.00

SuS Rünthe – Werner SC 19.45

Freitag, 31. Juli

SV Südkirchen – SuS Rünthe 18.00

SV Stockum – Werner SC 19.45

Vorrunde, Gruppe B

Eintracht Werne, SV Herbern II, Hammer SpVg III, 1. FC Pelkum

Sonntag, 26. Juli

Eintracht Werne – SV Herbern II 16.00

1. FC Pelkum – Hammer SpVg III 18.00

Mittwoch, 29. Juli

Eintracht Werne – 1. FC Pelkum 18.00

SV Herbern II – Hammer SpVg III 19.45

Samstag, 1. August

1. FC Pelkum – SV Herbern II 16.00

Hammer SpVg III – Eintracht Werne 18.00

Dienstag, 4. August (Halbfinale)

Erster Gruppe A – Zweiter Gruppe B 18.00

Erster Gruppe B – Zweiter Gruppe A 19.45

Freitag, 7. August

Spiel um Platz drei 18.00

Finale 19.45

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare