Endspiel beim Symalla-Cup: Stockum gegen SVH II – Spiel um Platz drei fällt aus

Necati Bacak will dem SV Stockum zum Turniersieg schießen. - Foto: Wagner

Werne - Es wird einen neuen Titelträger geben beim Fußballturnier des SV Stockum um den Symalla-Cup. Der Vorjahressieger Werner SC sollte am Freitagabend mit seiner Reserve im kleinen Finale ab 18 Uhr gegen die dritte Mannschaft der Hammer SpVg. spielen, doch der HSV musste aus personellen Gründen absagen.

Im Endspiel treffen ab 19.45 Uhr mit dem SV Herbern II und Gastgeber SV Stockum zwei ambitionierte A-Kreisligisten aufeinander.

Ein Fingerzeig für die neue Saison ist die Begegnung für beide Trainer nicht. „Das ist ein normaler Test. Wir wollen versuchen, taktische Vorgaben umzusetzen und ein bisschen Selbstvertrauen zu holen für die Saison. Mehr nicht“, sagt SVH-Trainer Timy Schütte, der auf den besten Turniertorjäger, Ramon Lutter, verzichten muss. Der 6-fache Torschütze ist krank und wird voraussichtlich durch Alexander Jücker ersetzt. Ein großes Fragezeichen steht hinter Yannik Havers (Zerrung).

Auf der Gegenseite muss Ralf Gondolf wohl seine Defensivabteilung umbauen, denn Thorben Lupp fehlt aus privaten Gründen und hinter Christoph Barthel steht ein Fragezeichen wegen einer im Spiel gegen Hamm erlittenen Zerrung.

„Es wird auch für uns ein guter Test. Timy hat eine starke Mannschaft. Ich hab’ das Spiel gegen den WSC gesehen, da waren sie schon sehr weit“, sagt der Stockumer Trainer, der mit dem bestmöglichen Aufgebot antreten will – ungeachtet des Pokalspiels am Sonntag gegen Rünthe. Gondolf hat das Programm daher ein wenig heruntergefahren: „Am Dienstag hat man gemerkt, dass der Akku so langsam leer war. Deshalb hatten die Jungs jetzt zwei Tage frei.“

Der SV Stockum gewann die Trophäe im eigenen Turnier übrigens erst zweimal (2002, 2012), der SV Herbern siegte 2010. Rekordsieger bleibt der SV Südkirchen, der sechs Mal gewann (2001 bis 2004 sowie 2008 und 2009).

„Die Hammer haben alles versucht, um eine Mannschaft zu stellen. Es hat nicht geklappt und deswegen haben sie heute Mittag abgesagt“, sagte Stockums sportlicher Leiter Rolf Bock.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare