Vandalismus und Diebstahl in Stockum: Belohnung ausgelobt

+
Am Aschenplatz in Stockum wurden am Umkleidegebäude u.a. Glasscheiben eingeworfen.

STOCKUM -  Erneut Opfer von Vandalismus und Diebstahl wurde der SV Stockum. Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag richteten Unbekannte am Kabinentrakt des Ascheplatzes erheblichen Schaden an.

Damit die Täter möglicherweise gefunden werden können, natürlich hat der Verein in Absprache mit dem Sportamt der Stadt Werne bei der Polizei eine Anzeige erstellen lassen, lobt die Fußball-Abteilung des SVS für sachdienliche Hinweise 200 Euro Belohnung aus.

„Das war ja nicht das erste Mal. Aber diesmal hat es gravierende Schäden gegeben und wir wollen von Vereinsseite etwas dagegen unternehmen“, sagt der sportliche Leiter des SV Stockum, Rolf Bock.

 So wurden mehrere Glasscheiben eingeschlagen, versucht die Eingangstür aufzuhebeln (wobei ebenfalls eine Scheibe zu Bruch ging) und das Schloss der zur Lagerung genutzten Garage aufgebrochen. Dort wurden 38 Bälle, die erst in diesem Sommer zum Spiel- und Trainingsbetrieb angeschafft wurden, entwendet.

Auch der Schlüssel für die Flutlichtanlage wurde gestohlen, das somit aktuell nicht nutzbar ist. „Das ist ein Schaden, der weit über die 1000 Euro hinaus geht“, sagt Rolf Bock. - fraz

Wer sachdienliche Hinweise hat, kann sich an dem Fußballvorsitzenden Josef Holtrup unter Tel.: 0172/2701019 wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare