Bergkamener Titelkämpfe: FC Overberge räumt ab

Der SuS Rünthe verabschiedete im Rahmen der Stadtmeisterschaften seine Trainer der E-Junioren: Bianca Patocka und Burkhard Schäper.

Bergkamen - Der FC Overberge war bei den Bergkamener Hallenfußball-Meisterschaften der Junioren nach fünf von neun Entscheidungen weit vorne. Nach den F-Junioren und Minikickern holten auch die C-Junioren der Rot-Weißen den Titel. Bei den E-Junioren siegte der VfK Weddinghofen, bei den U17-Kickern ging der Titel an TuRa Bergkamen. Beste Platzierung für Gastgeber Rünthe war der zweite Rang bei den E-Junioren.

Spannung war garantiert am ersten Tag der Hallenfußballstadtmeisterschaften in Overberge. Bei den F-Junioren gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem FC Overberge und dem SuS Oberaden. Das direkte Duell gewannen die Kicker vom Römerberg mit 1:0, doch sie patzten auch gegen den FC TuRa (2:3). Der FCO gab sich keine Blöße mehr und setzte sich aufgrund der besseren Tordifferenz durch.

Oberaden war der erwartet starke Gegner. Wir haben nur ein Gegentor kassiert, daher ist unser Sieg nicht unverdient“, freute sich Overberges Trainerin Corinna Skock. Dritter wurde der FC TuRa vor Rünthe und Weddinghofen, das sich im letzten Turnierspiel aufgrund eines großen Kämpferherzes gegen die TuRaner ein verdientes 2:2 ergatterte.

Weddinghofener E-Junioren ungeschlagen

Bei den E-Junioren führte kein Weg am VfK Weddinghofen, im Vorjahr mit Jungjahrgängen Vierter, vorbei. Gegen Oberaden (3:0), Overberge (2:0) und SuS Rünthe (2:0) feierten die Schwarz-Weißen klare Siege. Erst im abschließenden Turnierspiel, als ein Remis reichte, ließen es die Schützlinge von Sascha Wambach lockerer angehen und kamen zu einem 3:3. 

Bergkamener Stadtmeisterschaften im Junioren-Fußball

„Wir wollen um den Titel mitspielen, in erster Linie aber Spaß haben. Ich bin echt stolz auf die Jungs“, meinte der VfK-Coach. Einen guten zweiten Platz erreichte Gastgeber Rünthe vor TuRa, Overberge und Oberaden.

Favorit TuRa lässt nichts anbrennen

Aus TuRa-Sicht gab es am Samstagabend dann den ersten Titel zu bejubeln. Die B-Junioren gewannen alle vier Spiele und deklassierten den stärksten Konkurrenten, VfK Weddinghofen als Vize, mit 5:0. „Qualität setzt sich dann doch durch, schließlich trennen uns hier zwei Spielklassen“, sagte Jugendleiter Ali-Osman Calikbasi. Dritter wurde der SuS Rünthe vor Oberaden und Overberge.

Große Klasse war die Stimmung auf den Rängen bei den Mini-Kickern. Alle Teams wurden angefeuert, der Spaß stand eindeutig im Mittelpunkt. Spaß hatten alle Mannschaften, die meisten Punkte verbuchte der FC Overberge, der vier klare Siege feierte. Auf dem zweiten Platz sprang im abschließenden Spiel der VfK Weddinghofen, der dem FC TuRa beim 5:1 keine Chance ließ und auf Rang drei verwies. Vierter wurde der SuS Rünthe vor dem SuS Oberaden.

19:2 Treffer und ausschließlich Siege

Den dritten „Streich“ gab es für den FC Overberge bei den C-Junioren. Mit einem Torverhältnis von 19:2 setzte sich der FCO souverän durch. Nur gegen den SuS Oberaden hatte der neue Stadtmeister etwas Mühe (2:1). Zweiter wurde der VfK Weddinghofen, der den späteren Dritten, FC TuRa, im abschließenden Turnierspiel mit 2:0 bezwang. Oberaden landete auf Rang vier vor dem punkt- und torlosen SuS Rünthe. „Drei Titel sind super. Ich bin sehr zufrieden. Alles, was jetzt noch kommt, ist ein Zubrot“, meinte Michael Puczsz, Vorsitzender des FCO.

D- und A-Jugend-Titel nach Oberaden

In den beiden letzten Enscheidungen am Sonntag in der Halle an der Hansastraße setzte sich der SuS Oberaden bei den D- und A-Junioren durch. Bei den D-Junioren setzte sich das Team vom Römerberg in einem Vierer-Feld durch, da der VfK Weddinghofen kein Team gestellt hatte. 

Zwei Siege und ein Unentschieden standen in der Bilanz des Meisters. Zweiter wurde der FC TuRa vor dem FC Overberge und dem SuS Rünthe. Den siebten und letzten Stadtmeistertitel holten die A-Junioren des SuS Oberaden. Drei Siege reichten für den Turniersieg. Zweiter wurde TuRa Bergkamen. 

Titelchancen durch Unentschieden verspielt

Der FC TuRa besiegte zwar den späteren Stadtmeister im direkten Duell mit 3:2, doch wurden den Rot-Weißen am Ende zwei Unentschieden gegen Rünthe (1:1) und Overberge (3:3) zum Verhängnis, um selbst den zweiten Titel einzufahren. In den fünf Entscheidungen zuvor hatte der FC Overberge drei Titel gewonnen, je einer ging an den FC TuRa und den VfK Weddinghofen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare