FUSSBALL SuS Rünthe selbstbewusst vor dem Heimspiel gegen Hammer SC

„Richten den Blick jetzt nach oben“

RÜNTHE - SuS Rünthe zeigt sich selbstbewusst vor dem Heimspiel in der Kreisliga A 1 gegen den Hammer SC.  

Die Situation: Nach zuletzt zwei „Dreiern“ in Folge und fünf Siegen aus den letzten sieben Partie haben sich die „Nullachter“ fast aller Abstiegssorgen entledigt. Zur endgültigen Rettung fehlt wohl nur noch ein „Dreier“. Trainer Michael Wierling ist selbstbewusst: „Wir richtigen unseren Blick nur noch nach oben. Wir werden mit breiter Brust gegen Hamm auflaufen.“ Die zuletzt schwankenden Ergebnisse beim Gegner verbreiten keine Angst im Hafenstadion. „Wir stehen vor einer machbaren Aufgabe. Wir wollen in dieser Saison noch zwei, drei Plätze klettern“, betont Wierling.

Personelle Lage: Bis auf Großpietsch und Henning hat Trainer Michael Wierling alle Mann an Bord und wird sogar vier Akteure in die zweite Mannschaft beordern. Denn: „Die Reserve benötigt auch noch drei Zähler zum sicheren Klassenerhalt.“ Steven Schnura aus der A-Jugend wird wohl wieder den SuS verstärken.

Ergebnisse: Der SuS siegte zuletzt 3:0 beim TSC Hamm II. Der Hammer SC setzte sich am vergangenen Spieltag mit 2:1 gegen Gurbet Spor Bergkamen durch. Das Hinspiel zwischen HSC und SuS endete 2:2.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Hafenstadion. - awa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare