SV Herbern freut sich auf den Vergleich mit den BVB-Talenten

+
Dennis Kaminski fehlt dem SV Herbern beim Freundschaftsspiel gegen die Bundesliga-Reserve von Borussia Dortmund.

Herbern - Der Höhepunkt in der Saison-Vorbereitung steht bereits fünf Tage vor dem offiziellen Trainingsstart am kommenden Freitag beim Landesligisten SV Herbern an.

Denn am Sonntag stellt sich ab 16 Uhr im Stadion an der Werner Straße der Drittliga-Absteiger und Neu-Regionalligist Borussia Dortmund II vor – zu verdanken ist der Termin den Bemühungen des Herberner BVB-Fanklubs. „Das ist ein tolles Spiel. Wir freuen uns schon alle darauf“, sagt SVH-Trainer Christian Bentrup.

„Die Jungs sollen Spaß haben mit der Gewissheit, dass sie selber was drauf haben – und das ist eine Menge“, gibt sich Bentrup selbstbewusst.

Der drei Ligen höher spielende Dortmunder Bundesliga-Unterbau ist bereits seit einer Woche im Training – und hat ein komplett neues Team zusammenzustellen.

Dennoch wird die BVB-Reserve mit einigen Top-Talenten antreten, die den Traum vom Bundesliga-Profi verwirklichen wollen. „Da wird eine Menge Arbeit auf unsere Abwehr zukommen. Aber das ist doch schön so. Außerdem beginnt die Abwehrarbeit ganz vorne“, stellt der Trainer sein Team auf laufintensive 90 Minuten ein.

Fehlen werden die Urlauber Sven Freitag (Tor), Dominick Lünemann und Dennis Kaminski sowie die verletzten Lars Bußkamp (Bruch des Schienbeinkopfes) und Johannes Richter (Meniskus-Verletzung). Alle 17, 18 Spieler, die zur Verfügung stehen, darunter auch Reserve-Keeper Sebastian Adamek, werden ausreichend Spielanteile erhalten, kündigt Bentrup an.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare