Blitzturnier beim FCO erfüllt die Erwartungen

Overberges Lukas Manka (l.) mit einen Außenristpass im Spiel gegen den VfK Weddinghofen.

Overberge - Der Bezirksligist FC Overberge hat sein eigenes Vorbereitungsturnier gewonnen. Drei Siege standen am Ende nach den drei Partien gegen die drei unterklassigen Gegner SuS Rünthe, BSV Heeren und VfK Weddinghofen zur Buche. „Es ist optimal gelaufen. Genau so, wie wir uns das vorgestellt haben“, sagte Markus Lücke, der sportliche Leiter des FCO.

Gespielt wurde dabei nach dem Modus jeder gegen jeden – und die Spielzeit betrug pro Partie 30 Minuten. „So konnte Marc Woller alle Spieler kennenlernen und sich ein Bild von allen Spielern machen“, war der nutzten für den neuen FCO-Trainer groß. „Marc hat auch vieles ausprobiert und Spieler auf verschiedenen Positionen eingesetzt.“

SuS Rünthe Letzter, hält aber mit

Die Paarungen:

FC Overberge – VfK Weddinghofen 2:1. Der Bezirksligist siegte durch einen Doppelschlag von Neuzugang Sebastian Placzek und Jörg Plattfaut. „Da waren wir 180 Sekunden im absoluten Tiefschlaf“, sagte VfK-Trainer Daniel Knapp. „Ansonsten haben wir gut dagegengehalten.“ Der VfK traf durch David Wendel, in der Anfangsphase vergab Fontana noch eine gute Chance.

SuS Rünthe – BSV Heeren 0:0. Keine Tore fielen im Duell der beiden Kreisligisten. Für Rünthes Trainer André Henning stand somit im Vordergund, dass sein Teams sich gut bewegt habe.

SuS Rünthe – FC Overberge 0:2. Im Duell gegen den späteren Turniersieger blieben die „Nullachter“ am Ende chancenlos. „Am wichtigsten ist auch, dass alle gesund geblieben sind“, erklärte Trainer André Henning, dem noch fünf Spieler aus seinem Kader fehlten. „In der halben Stunde passiert ja auch nicht zu viel“, wollte er dem Ergebnis nicht allzu viel Bedeutung beimessen. Für den FCO trafen Matthias Göke und der Ex-Rünther Steven Schnura.

BSV Heeren – VfK Weddinghofen 1:1. Matthias Totzek traf aus 20 Metern für den Absteiger aus der Kreisliga A zum 1:1. Zuvor geriet der B-Ligist unglücklich in Rückstand. „Wir waren aber gleichwertig“, sagte Knapp.

B-Ligist Weddinghofen überrascht

SuS Rünthe – VfK Weddinghofen 2:2. Ein ausgeglichenes Spiel zeigte der SuS und dem Neu-B-Ligist. Weddinghofen ging zunächst durch Sebastian Böhm in Führung. Den Rückstand glich Müller für Rünthe aus, ehe Manuel Obertaxer den SuS sogar wieder in Führung brachte. Doch David Wendel glich für Weddinghofen noch aus. „Ich habe dieses Turnier als Trainingseinheit gesehen. Und die Jungs haben sich gut bewegt, das ist wichtiger als die Ergebnisse“, stellte Henning nach dem dritten Blitztest fest. „Ich habe uns sogar spielerisch ein wenig stärker gesehen. Ich bin von meiner Mannschaft positiv überrascht“, erklärte Knapp.

FC Overberge – BSV Heeren 1:0. Durch ein Tor des routinierten Torjägers Sebastian Placzek kam der Bezirksligist FCO zum dritten Sieg im dritten Spiel.

FC Overberge: Pelka, Thomas – L. Manka, Plattfaut, Morsel, E. Duman, C. Duman, Platzeck, Haurand, Dworniczak, Brelian, Piotrowski, Rösener, Schnura Brügmann, Engin, Wahle, Hellweg, Göke

SuS Rünthe: Noetzel – Abali, Pälmke, Merlin Michalski, Urbatzka, Franke, Schenk, Abdul Hassan, Medjedovic, Padurek, Obertaxer, Müller, Boruch, Seack, Akti, Großpietsch

VfK Weddinghofen: Kretzer, Kluge – Civak, Fontana, Totzek, Böhm, Wambach, Roth, Evers, Buylin, Wendel, Kamperdiek, Weyand, Ritzkat, Celik, Ngo, Mitat, Kahraman

SuS Rünthe – BSV Heeren 0:0

FC Overberge – VfK Weddinghofen 2:1

FC Overberge – SuS Rünthe 2:0

BSV Heeren – VfK Weddinghofen 1:1

SuS Rünthe – VfK Weddinghofen 2:2

FC Overberge – BSV Heeren 1:0

1. FC Overberge 3 3 0 0 4:1 9

2. VfK Weddinghofen 3 0 2 1 4:5 2

3. BSV Heeren 3 0 2 1 1:2 2

4. SuS Rünthe 3 0 2 1 3:5 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare