SVH-Nachwuchs plant Punkte zum Jahresabschluss

+
Hinter dem Einsatz von Nils Struhkamp (mit Ball) steht noch ein großes Fragezeichen.

HERBERN - Der Herberner Nachwuchs will zum Abschluss des Fußballjahres 2014 nochmal punkten. Die Aufgabe ist für beide jedoch eine Herausforderung. Die A-Junioren empfangen den SC Neheim und wollen das Polster zur Abstiegszone beibehalten. Die B-Junioren sind in Greven nochmal gefordert ans Limit zu gehen.

Landesliga 1 A-Junioren: SV Herbern – SC Neheim. Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende gegen den Mitkonkurrent im Keller, BSV Menden war die Erleichterung groß bei den Herbernern. „Der Sieg war enorm wichtig für uns“, betonte auch Trainer Thomas Berndsen.

Das Polster auf den ersten Abstiegsplatz, den Westfalia Rhynern belegt, beträgt nun sechs Punkte, Rhynern ist dazu an diesem Wochenende spielfrei. Doch Menden, die nun direkt hinter den Herbernern liegen, spielt gegen das punktlose Wellensiek. „Deswegen wäre es schon gut, wenn wir punkten“, hofft Berndsen auf einen Punktgewinn, um den Abstand auf Menden möglichst halten zu können.

Der Gegner am Sonntag liegt vier Punkte vor den Herbernern. „Den Abstand wollen wir natürlich nicht größer werden lassen“, erklärt Berndsen. „Es ist das letzte Spiel vor der Pause, da können die Jungs nochmal alles reinwerfen“, fordert er nochmal volle Konzentration von seinem Team und fügte hinzu: „Erstmal wollen wir kompakt stehen und keine Gegentore kassieren. Wenn dann vorne mal einer reingeht, umso besser“.

Personelle Lage: Marco Böcker, der am vergangenen Wochenende laut Berndsen in der zweiten Hälfte ein starkes Spiel machte, hat sich zunächst mit Magen-Darm-Grippe krank gemeldet, hinter seinem Einsatz steht ein großes Fragezeichen. Felix Pulpanek fehlt weiterhin mit einem Bänderriss.

Ergebnisse: Herbern gewann mit 2:0 in Menden. Neheim setzte sich mit 3:1 gegen Fichte Bielefeld durch.

Anstoß: Sonntag 11 Uhr, Kunstrasen im Siepen

Bezirksliga 1 B-Junioren: SC Greven – SV Herbern. Dank einer verschenkten zweiten Hälfte verlor der Herberner Nachwuchs sein Spitzenspiel gegen Tabellenführer Vreden knapp mit 2:3. „Bei den drei Gegentoren haben wir uns schwach verhalten. Das kannst du dir nicht erlauben, wenn du gewinnen willst“, gab auch Trainer Matthias Struhkamp zu. In der ersten Halbzeit hatte sein Team aber überzeugt, lag mit 2:0 in Führung. „So eine Leistung brauchen wir nochmal, die Jungs müssen noch einmal ans Limit gehen und vielleicht darüber hinaus, um zu punkten“, phrophezeit Struhkamp vor dem Duell gegen den Tabellenvierten, der also direkt hinter den Herbernern steht. Ein erneutes Spitzenspiel also für den SVH-Nachwuchs.

Gleichzeitig stehen sich der Tabellenerste Vreden und der Zweite Emsdetten gegenüber. „Das ist natürlich zusätzliche Motivation, die beiden können sich die Punkte teilen“, erklärt der SVH-Coach.

Personelle Lage: Nils Struhkamp ist nach seiner Fußprellung nun auch noch krank. Sein Einsatz ist fraglich. Definitiv fehlen wird Kay Eickholt mit seinem Bänderriss.

Ergebnisse: Die Herberner B-Junioren verloren gegen Tabellenführer Vreden mit 2:3. Greven überzeugte beim 4:0 in Coesfeld.

Anstoß: Sonntag 11 Uhr, Rasenplatz Greven - lel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare