Erstes Saisontor von Marvin Pourie reicht FK Ufa nicht

Marvin Pourie

Ufa - Persönliches Erfolgserlebnis, allerdings ein weiterer Rückschlag im Abstiegskampf. So lässt sich die mit 1:3 (1:1) verloren gegangene Partie vom 12. Spieltag in der rusischen Premier Liga zwischen Rubin Kasan und dem FK Ufa aus Sicht des 24-jährigen Werner Angreifers Marvin Pourie zusammenfassen.

Bereits nach vier Minuten erzielte Pourie den Führungstreffer für das Gästeteam, nachdem er sich willensstark gegen zwei Gegenspieler durchgesetzt hatte.

Dabei musste der vom FC Kopenhagen nach Ufa ausgeliehene Stürmer mit einem Handicap auflaufen. Denn unter der Woche brach sich Pourie beim Training den rechten Daumen. 62 Minuten stand der frühere Spieler des Zweitligisten 1860 München auf dem Platz – länger ging es nicht und er verließ den Platz. Zu diesem Zeitpunkt stand es noch 1:1.

Für die Gastgeber, die nun drei Punkte Vorsprung auf Ufa haben, trafen Kuzmin (20. und 78.) und Kislyak (65.). Ufa hat als Schlusslicht sieben Zähler auf der Habenseite – allerdings immer noch Kontakt zum rettenden Ufer. „Jedes Spiel ist jetzt ein Endspiel, egal wie der Gegner heißt“, schwört Pourie sich und seine Mannschaftskameraden auf einen langwierigen Abstiegskampf ein.

Das nächste Punktspiel bestreitet der FK Ufa am kommenden Freitag, 23. Oktober, ab 16 Uhr daheim gegen den Tabellenachten Krylja Sowjetow Samara.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare