In der Landesliga 4: An TuS Haltern führt kein Weg vorbei

+
SVH-Trainer Christian Bentrup sieht den TuS Haltern als Meisterschaftsfavorit in der neuen Saison der Landesliga 4, genau wie fast alle seine Trainerkollegen.

Herbern -  Wenn es nach den Trainern in der Landesliga 4 geht, führt am TuS Haltern als Meister und Westfalenliga-Aufsteiger kein Weg vorbei. Alle Trainer der Konkurrenten sehen den Verein vom Stausee, beim dem der frühere Vize-Weltmeister Christoph Metzelder Präsident ist, vorne.

Leichte Außenseiterchancen werden noch dem SV Mesum und SF Stuckenbusch eingeräumt, wie WA-Mitarbeiter Justus Steiner und Redakteur Frank Zöllner erfahren haben.

Christian Bentrup, Trainer SV Herbern: „Ich denke, dass der TuS Haltern der klare Favorit ist. Auch der SV Mesum wird in der neuen Saison eine gute Rolle spielen können. Wir wollen uns im vorderen Drittel platzieren und als Mannschaft weiter verbessern. Dafür haben wir alle Voraussetzungen.“

Jens Dietrich, Trainer SC Münster 08: „Mein Titelfavorit ist der TuS Haltern. Wir wollen die Klasse halten.“

Michael Pannenbecker, Trainer SF Stuckenbusch: „Da wir letztes Jahr sehr lange weit oben in der Liga mitgespielt haben, wollen wir wieder im oberen Drittel der Liga spielen. Mein Favorit für die kommende Saison ist TuS Haltern.“

Rainer Hackenfort, Trainer Eintracht Ahaus: „Platz vier oder fünf sind für uns in der neuen Saison schon realistisch. Mein Meisterschaftsanwärter ist TuS Haltern.“

Ferhat Cerci, Trainer Hammer SpVg II: „Wir haben jetzt ein ruhiges Umfeld hier und wollen frühzeitig nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. Meister wird wohl Haltern.“

Georg Geers, Trainer Westfalia Gemen: „Wir wollen als Aufsteiger die Motivation und Euphorie in die kommende Saison mitnehmen. Was daraus wird, wird man dann am im Verlaufe der Saison sehen. Der Favorit für mich TuS Haltern, da er sich enorm verstärkt hat und starke Neuzugänge bekommen haben.“

Frank Conradi, Trainer Viktoria Resse: „Für uns als Aufsteiger ist das alles Neuland. Wir wollen die Klasse halten und uns weiterentwickeln. Mein Titelanwärter ist TuS Haltern, da sie sich durch viele Neuzugänge verstärkt haben.“

Christian Hebbeler, Trainer Preußen Lengerich: „Unser erstes Ziel ist der Klassenerhalt. Wir wollen uns weitgehend in die Liga etablieren. Mein Favorit ist ausschließlich der TuS Haltern, jedoch ist noch nicht absehbar wie sich Eintracht Coesfeld oder SV Mesum entwickeln. Ich freue mich auf die Saison.“

Carsten Winkler, Trainer BSV Roxel: "Wir sind im Vorjahr Fünfter geworden und wollen eine ähnlich gute Saison spielen oder eine bessere. Vorne sehe ich die Mannschaften, die im Vorjahr auch schon dabei waren. Stuckenbusch und Mesum sehe ich genauso oben wie Haltern, die sich massiv verstärkt haben."

Sven Hojzak, Trainer TuS Haltern: „Wir haben uns stark verbessert, haben was getan und sind gut aufgestellt. Wir wollen ganz oben mitmischen, ob das am Ende dann Platz eins wird, werden wir sehen. Die Favoriten für uns sind Eintracht Ahaus und Preußen Lengerich.“

Christian Bienemann, Trainer SpVg Emsdetten: „Man muss abwarten, wir haben ganz neue gute Spieler bekommen, sind eine gute Mannschaft geworden und haben uns spielerisch etabliert. Ich will keinen Favoritentipp abgeben, da sich im Lauf der Saison so viel passieren kann.“

Dirk Bültbrun, Trainer SV Burgsteinfurt: „Der Klassenerhalt ist für uns das wichtigste: Unsere Favoriten sind TuS Haltern aber auch SV Mesum.“

Norbert Tillar, Trainer SV Mesum: „Der Meisterschaftsfavorit scheint klar zu sein: Ich schließ mich dem an, was wohl alle Trainer sagen: TuS Haltern. Einen anderen sehe ich nicht. Ich will mit meiner Mannschaft Zweiter werden und mit dahinter eingruppieren. Wir haben ein paar gute Leute dazubekommen, deswegen sollten wir im oberen Drittel landen.“

Marc Wischerhoff, Trainer SV Dorsten-Hardt: „In der kommenden Saison möchten wir mit den unteren Regionen der Tabelle nichts mehr zu tun haben. Entscheidend dafür wird der Saisonstart werden. Die Euphorie ist sehr groß, sowohl im Umfeld als auch in der Mannschaft. Alle wissen, dass wir in der Lage sind, eine gute Serie zu spielen. Titelanwärter dürfte Haltern sein.“

Erdal Dasdan, Trainer Eintracht Coesfeld: „Ich schätze die Liga als sehr stark ein. Im Vorjahr gab es eine Vielzahl an Mannschaften, die lange um Platz zwei mitgespielt haben. Die sind alle dicht beieinander. Als Top-Favoriten sehe ich aber den TuS Haltern an. Wir schätzen uns so ein, dass wir nach dem Abstieg und mit den acht neuen Leuten uns erst finden wollen und einen einstelligen Platz wollen. Nach fünf, sechs spieltagen wissen wir mehr und können vielleicht eine Kurskorrektur vornehmen.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare