SVH überzeugt auch gegen Brambauer – aber drei Verletzte

Nerv eingeklemmt: Dennis Kaminski (r.). Foto: Zöllner

LÜNEN -  Als „gute Einheit“ bewertete SVH-Trainer Christian Bentrup den Test am Freitagabend beim Westfalenliga-Absteiger und neuen Ligarivalen BV Brambauer.

Testspiel: BV Brambauer – SV Herbern 1:1 (0:0). Allerdings musste der Coach den Ausfall von drei Spielern verkraften. Sebastian Schütte verletzte sich früh am Knöchel, Robin Ploczicki leicht an den Adduktoren und Dennis Kaminski hatte sich einen Nerv eingeklemmt. Alle Verletzungen sind nicht so schlimm, dass längere Ausfallzeiten drohen.

Der Gast fand gut in die Partie und hatte nach zwei ersten Annäherungen durch Tim Bröer und Nils Venneker gute Chancen (28., 30.).

Auf der Gegenseite vergab der BVB zwei Kopfbälle nach Ecken (26, 38.). Nachdem Brambauer nach der Pause in Überzahl – Kaminski wurde behandelt – den Außenpfosten traf (53.) und der SVH durch die Wechsel ein wenig den Faden verlor, fing sich der Gast nach einer Stunde wieder.

Das 1:0 für Herbern bereitete Julian Trapp für Torjäger Dennis Närdemann vor (73.). Als der SVH einen Konter nicht sauber spielte, schalteten die Gastgeber ihrerseits schnell um und trafen zum 1:1-Endstand – vermutlich aber aus einer abseitsposition heraus (83.).

SVH: Prien (46. Freitag) – Hölscher, Christ (46. Pinnekämper), Venneker, Dubicki – Ploczicki (46. Richter), Kaminski (58. Trapp) – Runde, D. Närdemann, Bröer – Schütte (15. Schett)

Tore: 0:1 (73.) D. Närdemann, 1:1 (83.)

Sonntag Turnierstart in Wiescherhöfen

Man trifft sich an der Wielandstraße: Vier Hammer Bezirksligisten treten bei dem zum 20. Mal ausgetragenen Fußballturnier des TuS Wiescherhöfen an, höchstklassige Starter im Teilnehmerfeld sind aber die Landesligisten SV Herbern und SSV Mühlhausen.

Gleich am Auftaktwochenende treffen Vorjahressieger und Gastgeber Wiescherhöfen und die SG Bockum-Hövel (Sonntag, 17 Uhr) aufeinander, zuvor spielt ab 15.15 Uhr der SV Herbern gegen den A-Ligisten SVE Heessen. Weiterer Herberner Gegner in der Dreiergruppe ist am Mittwoch der Bezirksliga-Aufsteiger SpVg Bönen.

Platz eins muss erreicht werden, um einen von vier Halbfinalplätzen am folgenden Wochenende zu Erreichen. Insgesamt treten zwölf Teams in vier Dreiergruppen an.

Zudem spielt TuS Germania Lohauserholz gegen den BV 09 Hamm (Sonntag, 13.30 Uhr). Weiterer Gegner hier ist der A-Ligist Wiescherhöfen II. Der Bezirksligist SVF Herringen bekommt es mit dem Bezirksligisten Westfalia Wethmar (Sonntag, 18.45 Uhr) und dem Landesligisten SSV Mühlhausen zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare