SVH trifft im Halbfinale beim Mita-Cup auf Mühlhausen

+
Marcel Brillowski spielt mit dem SV Herbern am Samstag gegen Mühlhausen.

Lünen - Die erste Härteprüfung wartet auf Landesligist SV Herbern im Halbfinale des Mita-Cups des Lüner SV am Samstag.

Denn dort trifft das Team von Trainer Christian Bentrup auf den klassengleichen SSV Mühlhausen, der aber in der Landesliga-Staffel 3 spielt und dort in der abgelaufenen Saison den zwölften Platz belegt hatte.

Der SSV wird vom früheren Herberner Spieler und Trainer Gerd Wettklo betreut, der heute allerdings wegen seines Urlaubs fehlt. Bislang gewann der SVH alle drei Vorrundenspiele gegen den FC Nordkirchen (2:1), BW Alstedde (3:1) und Westfalia Wethmar (4:0) verzeichnen.

Unabhängig vom Ausgang des Halbfinals werden die Herberner heute zwei Spiele (jede Partie dauert 60 Minuten) bestreiten, da es auch noch ein Spiel um Platz drei und vier zwischen den Verlierern der beiden Halbfinalspiele geben wird.

Im zweiten Halbfinale stehen sich Gastgeber Lüner SV (Landesliga) und der SuS Kaiserau (Bezirksliga) gegenüber. - lel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare