Für Herberns A-Jugend heißt es: Verlieren verboten

Für die A-Jugend des SVH – hier mit Lennard Pinnekämper (r.) – heißt es in Delbrück: verlieren verboten

HERBERN - Vor dem Gastspiel beim Drittletzten heißt es für den ältesten SVH-Nachwuchs: bloß nicht verlieren.

Jugendfußball, A-Junioren. Landesliga 1: Delbrücker SC – SV Herbern. Denn die Ostwestfalen belegen mit fünf Punkten Rückstand auf die Herberner den drittletzten Platz, der nach Saisonende ein Relegationsplatz um den Klassenerhalt sein könnte.

Der Gast, der zuletzt daheim 2:5 gegen Rhynern verlor und seit vier Meisterschaftsspielen sieglos ist, kann zwar wieder auf den zuletzt beruflich stark eingebundenen Leistungsträger Carlos Carima setzen, der allerdings Trainingsrückstand hat. Fehlen wird allerdings Steffen Hunnewinkel. „Wir müssen aufopferungsvoll kämpfen. Es geht nicht immer spielerisch“, betont SVH-Trainer Thomas Berndsen. Denn Delbrück verlor zuletzt nur 1:3 beim Tabellenzweiten SC Münster 08.

Anstoß: So., 11 Uhr, Stadion Laumeskamp Delbrück - fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare