SVH-Junioren setzen sich von unten ab

Carlos Carima (l.) traf zum 2:1

HERBERN - Durch den zweiten Sieg in Serie am Sonntag beim Tabellenletzten – konzentriert und überzeugend herausgespielt – baut der SVH den Abstand zu den Abstiegsplätzen auf fünf Punkte aus.

Landesliga 1 (A-Junioren): Warendorfer SU – SV Herbern 1:4 (1:1). „Das fühlt sich natürlich gut an. Wir haben uns jetzt ein kleines Polster erarbeitet. Das ist enorm wichtig, denn in den nächsten Wochen warten mit Wiedenbrück und Rhynern zwei ganz starke Gegner auf uns“, warnt SVH-Trainer Thomas Berndsen vor zu großer Euphorie.

Tor zur 2:1-Führung beruhigt die Nerven

Die Blau-Gelben begannen offensiv und hätten ein frühes Tor erzielen können, doch Närdemann und Klossek vergaben jeweils aus kurzer Distanz.

Die Gastgeber machten es besser und gingen durch ihre erste Torchance in Führung (6.). „Der Gegentreffer war natürlich extrem ärgerlich, denn plötzlich machte sich bei meinen Jungs große Unruhe breit“, meinte Berndsen.

Zehn Minuten später erzielten die Herberner dennoch den Ausgleich. Julian Trapp legte den Ball quer auf den mitgelaufenen Lars Bußkamp, der nur noch einschieben musste (16.). Wenige Minuten vor der Pause hätte der SVH beinahe das 1:2 erzielt, doch Janik Schäper traf mit einem Distanzschuss nur das Aluminium (42.).

Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Herberner die Kontrolle und drängten auf den Führungstreffer. Nach einem Freistoß von Steffen Hunnewinkel erzielte der zur Pause eingewechselte Carlos Carima mit einem sehenswerten Schuss aus der Drehung das 2:1 (60.). „Da ist uns allen ein riesiger Stein vom Herzen gefallen“, gab Berndsen zu.

Die Gastgeber gaben sich nach dem Rückstand nicht auf und machten den Blau-Gelben das Leben weiter schwer. SVH-Schlussmann Finn Brinkmann musste mehrfach in gefährlichen Situationen klären.

In der 75. Minute erzielte Lars Bußkamp nach einem langen Ball das 3:1 und sorgte mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung. Warendorf traf in der 85. Minute den Pfosten, vier Minuten später setzte Carlos Carima nach Vorarbeit von Bußkamp den Schlusspunkt.

SV Herbern: Brinkmann – Närdemann (58. Havers), Konieczny, Pinnekämper, Richter, Trapp, Bußkamp, Hunnewinkel, Bentrup (46. Carima), Schäper, Klossek (73. Osmanovic)

Tore: 1:0 (6.), 1:1 (16.) Bußkamp, 1:2 (59.) Carima, 1:3 (74.) Bußkamp, 1:4 (89.) Carima - nil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare