SVH stellt das fairste Landesliga-Team

Tobias Trittschack hatte als neuer Fußball-Vorsitzender des SVH quasi seinen Antrittsbesuch beim Staffeltag.

HEIDEN -  Der Fußball-Landesligist SV Herbern hat doch noch einen Titel gewonnen.

Der Verein war in der abgelaufenen Saison der Staffel 4 der fairste Verein. 70 Punkte hatten die Blau-Gelben, der Meister Viktoria Heiden, der den Staffeltag am Dienstag auch ausrichtete, kam auf 74 Punkte als Zweiter.

Dafür erhielten die beiden Vereinsvertreter Frank Heidemann als sportlicher Leiter und Tobias Trittschack, der als neuer Fußball-Vorsitzender des SVH quasi seinen Antrittsbesuch machte, einen Pokal und Urkunde. „Das war aber eher nebensächlich. Wichtiger ist, dass wir drin geblieben sind“, erklärte Heidemann dazu rückblickend auf den langen und überraschenden Abstiegskampf.

Im Rahmen der Zusammenkunft der Landesliga-Vertreter wurde auch von mehr Innenraum-Verweisen in der vergangenen Saison für Trainer und Teamverantwortliche durch Staffelleiter Gerhard Rühlow berichtet. Erläutert wurde auch die Einführung der Sperre nach der 5. gelben Karte für die kommende Saison. „Das soll wettbewerbsbezogen sein“, sagt Heidemann dazu.

Wenn ein Spieler der „Ersten“ fünfmal „gelb“ sah, muss er einmal aussetzen und darf auch nicht in unteren Mannschaften spielen. Wenn aber ein Reservespieler „oben“ aushilft, der bis dahin in seiner Mannschaft viermal verwarnt wurde und nun ein weiteres Mal „gelb“ sieht, muss der nicht pausieren. Denn dies ist ein anderer Wettbewerb. Auch ist es nach Ampelkarten nicht mehr möglich, etwa durch Aussetzen in einem Pokalspiel, sich für die Liga zu entsperren.

Zudem hat der SVH am Dienstag den Wunsch geäußert, seine Heimspiele im November und Dezember erst ab 15 Uhr austragen zu dürfen. „Wir haben so viele Jugendmannschaften und an allesn Plätzen Flutlicht. Da wollten wir das entzerren.“ Den Antrag hatte der Staffelleiter auch sofort entsprochen. - fraz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare