SVH will eine gute Woche krönen

+
Nach dem Sieg im Kreispokalendspiel bei Eintracht Werne geht es für den SV Herbern, hier mit Eric Sabe, in der Meisterschaft mit einem Schlüsselspiel weiter.

HERBERN -  Als Schlüsselspiel bezeichnet Trainer Christian Bentrup den Vergleich seines SV Herbern am Sonntag gegen die SpVg Emsdetten am 27. Spieltag der Landesliga 4. „Mit einem Sieg könnten wir einen großen Schritt nach vorne machen“, erklärt der Coach vor dem Duell Tabellenneunter gegen den elftplatzierten.

Denn mit dem angestrebten Heimsieg soll das Punktekonto der Blau-Gelben auf 38 aufgehübscht werden. Das wäre zwar vermutlich noch nicht der Klassenerhalt, aber davon wären die Herberner nicht mehr allzu weit entfernt.

Und es wäre die „Könung einer guten Woche“, wie es Bentrup formuliert. „Am Sonntag haben wird einen verdienten Punkt bei der verstärkten Regionalliga-Reserve in Lotte geholt, am Mittwoch folgte der Kreispokalsieg ohne Probleme. Ein Sieg gegen Emsdetten wäre das i-Tüpfelchen“, sagt Bentrup.

An das Hinspiel hat der Trainer allerdings keine guten Erinnerung. In Emsdetten verlore sein Team mit 3:4 und ließ sich durch die von aus dem Umfeld der SpVg ins Spiel gebrachte Hektik verunsichern und aus dem Konzept bringen.

„Das darf uns am Sonntag nicht passieren“, wünscht sich der Trainer ein abgeklärteres Auftreten seiner Spieler.

Die Gäste mit ihren aktuell 33 Punkten reisen allerdings mit dem Selbstvertrauen von zwei Siegen in Serie an. Dem 4:2 bei Eintracht Coesfeld folgte der 3:1-Heimsieg gegen den Tabellenzweiten Preußen Borghorst.

Aus dem Hinspiel hat Bentrup die SpVg als offensivstarkes Team in Erinnerung. „Aber auch wir haben ja Selbstvertrauen getankt. Und wenn, dann ist der Druck bei den Gästen größer“, vermutet Bentrup, um zu ergänzen: „In dieser engen und ausgeglichenen Liga wird sowieso wieder vieles von der Tagesform abhängen.“

Er wird den angestrebten Heimsieg mit zwei Spitzen angehen, die von Daniel von der Ley und Steven Farchmin gebildet werden. Im Vergleich zum 3:0-Finalsieg im Kreispokal bei Eintracht Werne wird Dominick Lünemann wieder dabei sein und Dennis Kaminski fehlen. Zudem hofft Bentrup auf die Einsatz fährigkeit von Defensivspieler Marian Tüns.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Stadion Werner Straße - fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare