SVH muss gegen starken Aufsteiger defensiv zulegen

+
Routinier Björn Christ droht am Sonntag gegen Lengerich auszufallen.

Herbern - Der Landesligist SV Herbern hat eine Woche nach dem ganz schwachen Auftritt in Mesum (1:2) nun vor heimischen Publikum die Gelegenheit, es gegen ein Top-Team der Staffel 4 besser zu machen.

„Das ist ja das Schöne, dass man Woche für Woche die Chance hat, sich wieder neu zu beweisen“, will SVH-Trainer Christian Bentrup nicht mehr allzu lange nachkarten.

„Die Einsicht ist bei den Spielern ja da“, erklärt Bentrup. Allerdings gab das Spiel im Rheiner Vorort natürlich genug Ansatzpunkte, um vor dem Duell gegen den Tabellendritten Preußen Lengerich einige Korrekturen vorzunehmen.

„Vom taktischen Verhalten in der Defensive müssen wir etwas ändern. Wir müssen auch wieder aggressiver verteidigen“, erklärt der 52-jährige Trainer.

Das fange nicht erst im Mittelfeld an. „Zuletzt haben unsere Angreifer die gegnerischen Abwehrspieler nicht mehr so angelaufen, wie ich es erwarte. Die konnten dann unbedrängt lange Bälle spielen“, hat Bentrup erkannt.

Lengerich als ganz starker Aufsteiger ließ nicht nur am Sonntag durch den 7:3-Heimerfolg gegen Gemen und der Vier-Tore-Gala von Niklas Circovic aufhorchen. Die Preußen haben derzeit einen Lauf und holten aus den jüngsten sechs Pflichtspielen inklusive Kreispokal vier Siege und ein Remis.

Gegen das Team des Trainergespannes Michael Bürgel und Christian Hebbeler rückt Bentrup entsprechend die Stabilisierung seine zuletzt wackeligen Abwehr in den Blickpunkt. „Aber wir wollen auch wie gegen Ahaus und Stuckenbusch nach vorne spielen und unsere Heimserie ausbauen“, erklärt Bentrup.

Viele Ausfälle bei den Gastgebern

In der Innenverteidigung fällt mit hoher Wahrscheinlichkeit Routinier und Kapitän Björn Christ mit einer Wadenverhärtung aus. Die Außenbahnspieler Tim Bröer (Knie) und Mondrian Runde (Rückenprobleme) haben nur eingeschränkt trainiert.

Dennis Kaminski fehlt erneut aus beruflichen Gründen und Johannes Richter und Eric Sabe sind ohnehin nicht dabei.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Stadion Werner Straße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare