Herberner A-Jugend verliert in Gütersloh

HERBERN -  Der Landesliga-Nachwuchs des SV Herbern ermöglicht dem bislang sieglosen FC Gütersloh das erste richtige Erfolgserlebnis der Saison und bringt sich damit selbst wieder in Bedrängnis im Hinblick auf den Ligaverbleib. Dementsprechend angefressen war auch Trainer Thomas Berndsen.

Landesliga 1 A-Jugend: FC Gütersloh – SV Herbern 2:0 (1:0). „Man hat gemerkt, dass wir gegen den Tabellenvorletzten spielen – nur waren wir noch schlechter“, erklärte der SVH-Coach hörbar sauer.

Durfte man nach dem Sieg am vergangenen Wochenende die Hoffnung haben, dass die Mannschaft endlich wieder besseren Zeiten entgegensteuert, so war das wohl eine Täuschung. In Gütersloh zeigten die Blau-Gelben in aller Deutlichkeit ihre Abschlussschwäche. „Der Schiedsrichter hätte auch nochmal 45 Minuten nachsspielen lassen können, wir hätten heute kein Tor erzielt“. Da half auch nicht die Stärke zuletzt – die immer wieder gefährlich vor das Tor gebrachten Ecken und Freistöße. „Auch da haben wir es nicht fertig gebracht den Ball über die Linie zu bringen“, sah Berndsen zwar Möglichkeiten, aber keinen Treffer.

Die fielen dann auf der anderen Seite. Zwei Minuten nach Ablauf der regulären Spielzeit der ersten Hälfte sprang Kapitän Lennart Pinnekämper unter einem diagonal in den Strafraum gebrachten langen Ball hindurch und der Gütersloher Stürmer bedankte sich. Das 2:0 fiel dann durch einen trockenen Schuss aus 18 Metern (54.). „Manche der Jungs haben noch nicht begriffen, dass sie sich den Allerwertesten aufreißen müssen um etwas zu holen“, bemerkte Berndsen merklich angefressen.

SVH: Schäper – Närdemann, Pinnekämper, Konieczny, Carima, Richter, Trapp (83. Grela), Osmanovic, Bußkamp, Hunnewinkel, Bentrup (78. Klossek)

Tore: 1:0 (45.+2), 2:0 (54.) - lel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare