Bentrup und Staar verlängern beim SVH

Christian Bentrup (l.) und Ludger Staar machen beim SV Herbern weiter.

HERBERN -  Auch in der Saison 2014/15 wird das Trainergespann Christian Bentrup/Ludger Staar an der Seitenlinie des Fußball-Landesligisten SV Herbern stehen.

Das bestätigten sowohl Bentrup als auch der sportliche Leiter Frank Heidemann auf Anfrage. „Wir fühlen uns beide sehr wohl in Herbern“, bestätigte Bentrup, dass sich beide Seiten ziemlich schnell einig waren.

Auch von Seiten des Vorstands gab es keine Gründe die Verhandlungen in die Länge zu ziehen. „Wir sind zufrieden mit der Arbeit der beiden, auch die Zusammenarbeit läuft reibungslos“, erklärte Heidemann. Nicht umsonst gehe man ins fünfte Jahr der Zusammenarbeit.

In den Gesprächen kam auch schon das Thema Kaderzusammenstellung auf den Tisch. „Es wird sich in der kommenden Saison sicher einiges ändern am Gesicht der Mannschaft“, betonte der sportliche Leiter des SVH. Viele der Spieler würden ihr Studium abschließen und sich beruflich orientieren. So auch zum Beispiel Kapitän David Brockmeier, der nach Abschluss seines Lehramt-Studiums nun sein Refendariat anpeilt. „Wir werden Anfang Februar das Gespräch mit den Spielern suchen“, geht es für Heidemann schon jetzt mit der Planung für die kommende Saison los. Doch auch wenn möglicherweise einige Spieler den Verein verlassen – man werde weiterhin auf die Verstärkung aus dem eigenen Nachwuchs setzen. „Wir werden natürlich auch schon jetzt das Gespräch mit den A-Jugendlichen suchen und wir hoffen, dass wir so viele wie möglich halten können“, erklärt er.

Auch mit den beiden Trainern der zweiten Mannschaft, Timy Schütte und Björn Christ, habe es bereits lose Gespräche über die kommende Saison geben, hier wolle man auch in den nächsten zwei bis drei Wochen konkreter werden. „Beide haben auf jeden Fall die Qualität um weiter zu machen“, betont Heidemann auch hier, dass der Verein auch hier sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit ist. - lel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare