Bentrup und Staar bleiben Trainerduo beim SVH

Christian Bentrup (l.) und Ludger Staar Foto: Zöllner Dateiname: ar10n994

[UPDATE 15.10 Uhr] HERBERN - Der Fußball-Landesligist SV Herbern wird auch in der kommenden Saison 2015/16 vom Trainergespann Christian Bentrup und Ludger Staar trainiert. Das ergab das Gespräch am Donnerstagabend zwischen der sportlichen Leitung der Blau-Gelben um Frank Heidemann und den beiden Trainern.

Die beiden werden an der Werner Straße dann in ihre sechste Saison gehen. "Wir freuen uns, dass Christian und Ludger eine weiteres Jahr unsere 1. Mannschaft betreuen", teilte Heidemann in einer Presseerklärung mit.

"Wir sind mit ihrer Arbeit zufrieden. Es gibt keinen Grund, etwas anderes zu machen", begründete der sportliche Leiter die Entscheidung. Das Gespräch fand in lockerer Atmosphäre statt -- Ludger Staar lebte in diesem Rahmen seine Leidenschaft als Hobbykoch aus und bewirtete auch den SVH-Vorsitzenden Werner Heitmann und den Fußballchef Tobias Trittschack sowie Ingo Krampe aus der sportlichen Leitung.

"Wir fühlen uns hier wohl. Der Verein ist uns ans Herz gewachsen", sagte SVH-Trainer Christian Bentrup auch stellvertretend für seinen "Co" Ludger Staar. Der hatte im Vorfeld aus beruflichen Gründen zunächst Bedenken, die aber aus dem Weg geräumt wurden.

Zudem wurde auch über die sportliche Ausrichtung gesprochen. Weiterhin wird der Landesligist, der aktuell auf dem vierten Tabellenplatz liegt, auf die in der eigenen Jugend ausgebildeten Spieler zurückgreifen. "Wir haben ja nur diese Möglichkeit. Den Weg, hohe Ablösesummen zu bezahlen, können wir nicht gehen", erklärt Heidemann.

Und dafür, "unseren A-Jugendlichen einen Rahmen, Möglichkeiten und Perspektiven zu eröffnen", seien Bentrup und Staar genau die richtigen Trainer.

Dies habe die Vergangenheit gezeigt und auch aktuell ist der Kader von Spielern dominiert, die aus der eigenen Jugend gekommen sind oder als Nachwuchsspieler aus benachbarten Vereinen wie Hammer SpVg und Westfalia Rhynern stammen.

"Wir haben eine junge und spielstarke Mannschaft, die auf einem guten Weg ist. Aber die Entwicklung ist längst noch nicht abgeschlossen. Wir wollten den Weg gerne begleiten und die Spieler weiter fördern", sagte Christian Bentrup.

Nachdem die Trainerfrage für das Landesliga-Team geklärt ist, wird Heidemann nun nach dem Trainingsauftakt ab 1. Februar die Gespräche mit den Spielern des aktuellen Kaders führen und auch mit dem Trainergespann der Reserve, Timy Schütte und dessen Assistenten Sven Overs.

"Wenn wir eine Kontinuität rein bekommen, wäre das eine gute Geschichte", macht Heidemann keinen Hehl daraus, dass er mit den beiden Reservetrainern ebenfalls verlängern möchte. - fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare