Schweres Auswärtsspiel für SVH im Kampf um Platz zwei

+
Im Hinspiel (Spielszene mit Dominick Lünemann) siegte der SVH mit 6:1.

HERBERN - Im Vierkampf um den zweiten Tabellenplatz hinter Meister YEG Hassel hat der SV Herbern am Montag in der Fußball-Landesliga (4) eine schwere Auswärtsaufgabe zu bewältigen.

Zwar gehört der SV Dorsten-Hardt auf Rang 13 immer noch zu den Abstiegskandidaten, überzeugte aber zuletzt mit einem 4:1-Heimsieg über die SpVg Emsdetten und mit einem deutlichen 3:0-Erfolg beim SV Mesum.

Das Polster zu den Abstiegsrängen ist dadurch auf sechs Punkte angewachsen. Mit einem Heimsieg gegen den SVH wäre der Ligaerhalt wohl sicher. „Das ist wirklich überraschend gewesen – vor allem der Erfolg in Mesum“, sagt SVH-Trainer Christian Bentrup, und: „Das hat zumindest den Vorteil, dass sie bei uns keiner unterschätzen wird.“.

Für Bentrup ist die Ausgangslage mit Blick auf das Restprogramm klar: „Wir müssen die drei Punkte holen. Nur ein Sieg hält unsere Hoffnungen hoch.“ Denn nach dem 1:3 daheim gegen den TuS Sinsen beträgt der Rückstand auf dieses Team drei Punkte. Kaum denkbar, dass der Zweite im Fernduell um den möglichen Westfalenliga-Aufstieg vor eigenem Publikum gegen Fast-Absteiger SpVg.

Beckum patzen wird. Auch der BSV Roxel – punktgleich mit dem SVH und am 7. Juni dessen Gastgeber – sowie die Sportfreunde Stuckenbusch haben mit Emsdetten bzw. Burgsteinfurt lösbare Aufgaben vor sich.

Personell sieht es beim SV Herbern ganz gut aus, auch wenn Torhüter Sven Freitag sowie Dennis Närdemann und Eric Sabe angeschlagen sind. „Ich gehe aber davon aus, dass alle am Montag dabei sind“, sagt Christian Bentrup.

Anstoß: Pfingstmontag, 15 Uhr, Sportanlage an der Storchbaumstraße. - gu

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare