Haltern für den SVH kein gutes Pflaster

+
Herberns Robin Ploczicki (rechts) – hier in einer Szene aus dem Hinspiel gegen den TuS Haltern – fehlt in der Stausee-Kampfbahn nach der fünften Gelben Karte.

HERBERN - Für den SV Herbern geht es darum, nach der überraschenden und verdienten 1:2-Heimniederlage gegen den SV Burgsteinfurt wieder zu punkten.

Landesliga 4: TuS Haltern – SV Herbern. Denn es soll weiter der Kontakt zum anvisierten Tabellenplatz zwei gehalten werden, um in den Genuss einer Aufstiegsrelegation kommen zu können.

Damit das klappt, muss die beste Auswärtsmannschaft der Liga erstmals auch in der Stausee-Kampfbahn in Haltern etwas Zählbares holen.

Denn bei den bisherigen zwei Gastspielen dort gingen die Blau-Gelben leer aus. Mit 1:5 und 1:2 verlor der SVH. „Wir haben uns dort immer schwer getan“, weiß Christian Bentrup.

Gastgeber sind stark im Sturm besetzt

Nun hofft er auf einen positiveren Ausgang – und hat dafür auch gute Gründe parat.

Denn so steckt dem TuS von Donnerstagabend das Kreispokal-Spiel gegen den Oberligisten SpVgg Erkenschwick in die Beinen, dass das Team von Trainer Sven Hozjak mit 1:3 verlor. „Wir müssen deswegen versuchen, dass Tempo hochzuhalten und immer wieder Nadelstiche setzen“, erklärt Bentrup die Marschroute.

Allerdings weiß der Gäste-Trainer auch um die Qualitäten der Gastgeber: „Vorne sind sie sicherlich gefährlich. Ole Töpfer ist ein robuster Mittelstürmer. Und auch Winterneuzugang Vargin Der aus der Reserve von Preußen Münster hat seine Qualitäten und schon sechs Treffer erzielt.“

Zudem seien die Halterner ohnehin zweikampfstark, da gelte es dagegenzuhalten.

Mittelfeld-Abräumer Robin Ploczicki fehlt nach seiner fünften Gelben Karte, Angreifer Steven Farchmin aus beruflichen Gründen. Eric Sabe hat seinen USA-Aufenthalt am Wochenende zwar beendet, allerdings seit drei Wochen nicht mit dem Team trainiert und ist deswegen wohl nicht dabei. Zurück kehren Dennis Hölscher und Dennis Kaminski – und sind beide Kandidaten für die Starfelf.

Der SV Herbern verlor zuletzt daheim mit 1:2 gegen Burgsteinfurt. Der Tabellenzehnte TuS Haltern unterlag mit 0:2 beim SV Mesum. Das Hinspiel endete 1:1.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Stausee-Kampfbahn - fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare