Erstes Heimspiel für TuS Haltern nach Absturz – SVH spendet

+
Einmaliges Trainertrio beim TuS Haltern III: Christoph Metzelder, Hans Sarpei und Adrian Seck.

HALTERN - Viel war vorher von der emotional aufgeladenen Rahmenbedingung rund um das Landesliga-Spiel zwischen dem TuS Haltern und dem SV Herbern die Rede gewesen.

Es war das erste Heimspiel des Halterner Landesligateams nach dem tragischen Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen, bei dem Haltern durch den Tod von 16 Schüler/innenn und zwei Lehrerinnen des städtischen Joseph-König Gymnasiums besonders betroffen war. Im Rahmen des Heimspieltages für den TuS Haltern sollten nun Spenden gesammelt werden für die Hinterbliebenen der Opfer.

Die Spendenbox am Eingang war gut gefüllt an diesem Nachmittag. Der Zweck war voll erfüllt. Dazu beigetragen hatte auch der SV Herbern. Die erste Mannschaft hatte intern gesammelt und Kapitän Nils Venneker überreichte vor dem Spiel die Spende des Teams. Auch der SVH-Vorsitzende Werner Heitmann spendete im Namen des Gesamtvereins.

Beim Spiel des Landesligateams war von besonderen Emotionen aber nicht mehr viel zu spüren. „Uns hat es gar nicht beeinflusst“, stellte SVH-Kapitän Nils Venneker klar. Eher hatte sich die Stauseekampfbahn nach dem Spiel der dritten Mannschaft, bei dem noch 400 Zuschauer anwesend waren, merklich geleert.

Das einmalige Coaching von Hans Sarpei im Rahmen seiner TV-Show „Hans Sarpei – das T steht für Coach“ bei der Kreisliga B-Truppe hatte die Massen angelockt. Neben Sarpei stand auch TuS-Vorsitzender Christoph Metzelder an der Seitenlinie, um sie herum zahlreiche TV-Kameras und Fotografen. Die waren aber zum Landesliga-Anpfiff wieder weg – und mit ihnen auch das ganz große Spektakel. - lel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare