Auftaktsieg für den Favoriten SVH beim Mita-Cup

+
Herberns Schütte wird von Nordkirchens Wessels gestört.

Lünen - In der Auftaktpartie des 5. Mita-Cups beim Lüner SV hat der Landesligist SV Herbern verdient mit 2:1 (1:1) gegen den Bezirksligstsen FC Nordkirchen gewonnen.

Die Premiere für die Blau-Gelben beim Turnier in Schloss Schwansbell ist geglückt – wobei das Team von Christian Bentrup noch zahlreiche Chancen vergab, um deutlicher zu gewinnen.

„Das ist die alte Leier. Aber es war ein verdienter Sieg. In der zweiten Halbzeit waren wir absolut dominant. Da hätten wir mehr als nur ein Tor schießen müssen“, sagte der SVH-Trainer.

Sein Team geriet früh in Rückstand. Nach einem Fehler von Verteidiger Markus Betke flankte der Ex-Herberner Lukas Mangels auf Torjäger Raphael Lorenz, der aus 16 Metern traf, obwohl Keeper Robin Sonntag fast noch am Ball gewesen wäre (5.).

Chancenwucher in der zweiten Hälfte

Für den Ausgleich sorgte Mondrian runde auf Zuspiel von Robin Ploczicki. Runde umkurvte noch einen Gegenspieler und ließ Thomas Gebhardt im FCN-Tor keine Chance (25.). Weitere Chancen für die Herberner vergaben Runde (2) und Neuzugang Marcel Brillowski.

In den zweiten 30 Minuten – die Turnierspieldauer ist auf eine Stunde verkürzt – gingen gleich sechs Neue des SVH, während der FC nur einmal wechseln konnte.

Und nun wurde es komplett einseitig. So traf Bastian Schütte den Pfosten (31.) und Daniel Krüger schoss aus vier Metern freistehend Gebhardt in die Arme (44.). Wenig später scheiterte erneut Schütte zweimal (46., 49.). Doch nach 51 Minutenfiel das 2:1. Nach einem langen Ball von Verteidiger Nils Venneker hatte sich Julian Trapp im Strafraum freigelaufen und der legte für den mitgelaufenen Daniel Krüger quer, der diesmal keine Mühe hatte.

Mit der einzigen Chance nach der Pause nach einen Kopfball gelang Lorenz fast der Ausgleich (55.). Doch ansonsten ließ der SVH mit seinem Pressing den FC Nordkirchen – bei dem Spielmacher Marc Schwerbrock (bislang Werner SC) sein Debüt gab, nicht merh zur Entfaltung kommen. Trapp (57.) und Krüger (58.) vergaben weiter dicke Chancen – so blieb es beim 2:1. Bereits am Montag das nächste Gruppenspiel für den SVH ab 20 Uhr gegen den A-Kreisligisten Alstedde an.

SVH: Sonntag – Dubicki, Venneker, Betke (31. Kaminski), Christ, Runde, Brillowski (31. Schütte), Närdemann (31. Bröer), Eroglu (31. Trapp9, Ploczicki (31. Krüger), Hölscher (31. Bentrup)

Tore: 0:1 (5.) Lorenz, 1:1 (25.) Runde, 2:1 (51.) Krüger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare