A-Jugend des SVH muss Gegentoranzahl minimieren

Kapitän Lennart Pinnekämper (vorne) und sein Team müssen sich am Sonntag in Neheim beweisen.  Foto: Lenfers-Lücker

HERBERN - Die A-Junioren des SV Herbern treten im zweiten Rückrundenspiel beim Tabellensechsten SC Neheim an.

A-Junioren, Landesliga 1: SC Neheim – SV Herbern. Die Situation:Nach der 1:4-Auftaktniederlage gegen den SC Münster 08 wollen die Blau-Gelben unbedingt punkten, denn schließlich beträgt der Abstand auf den Relegationsplatz nur ein Zähler.

Thomas Berndsen stellte zuletzt fest: „Wir verlieren die Spiele zurzeit nicht, weil der Gegner so stark ist, wir verlieren die Spiele selbst“. Daher fordert der SVH-Trainer gegen Neheim ein anderes Gesicht von seiner Mannschaft. „In Sachen Einstellung, Laufbereitschaft und Einsatzfreude kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir müssen uns einfach in gewissen Situationen cleverer anstellen und dürfen den Gegner nicht durch überflüssige Fehler stark machen“.

Lars Kassubek (Grippe) und Torwart Janik Schäper (Urlaub) stehen definitiv nicht zur Verfügung. Meik Grela (Grippe) und Carlos Carima (beruflich verhindert) haben unter der Woche nicht trainiert und sind daher fraglich.

Die Blau-Gelben warten seit sechs Spielen auf einen „Dreier“ und kassierten in den letzten drei Begegnungen mindestens vier Gegentore. „Wir müssen dringend unsere Gegentore minimieren“, sagt Berndsen. Während Herbern den Rückrundenauftakt mit 1:4 gegen Münster 08 verlor, trennte sich Neheim mit 1:1 vom Delbrücker SC. Im Hinspiel setzte sich der SVH knapp mit 2:1 durch.

Anstoß: Sonntag, 11 Uhr, Binnerfeldstadion - nil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare