Bergkamener Teams starten im Kreispokal – SuS Rünthe im Derby

+
TIU-Spielertrainer Tayfun Basyigit (Mitte) hofft am Sonntag darauf, dass sein Team gegen Hemmerde mithält.

BERGKAMEN   -  Mal Underdog, mal Favorit: Mit unterschiedlichen Vorzeichen gehen die drei Bergkamener Bezirksligisten in die erste Runde des Kreispokals. Der FC Overberge hat gegen Landesligist SSV Mühlhausen nichts zu verlieren, Bergkamen will sich gegen B-Ligist Alteheide keine Blöße geben und Oberaden tritt beim TSC Kamen an.

Und Während TIU Rünthe nach dem Abstieg in die B-Kreisliga im Pokal auf eine erste Überraschung gegen A-Ligist Hemmerde hofft, trifft der SuS Rünthe mit Weddinghofen laut Trainer Michael Wierling auf einen Gegner auf Augenhöhe.

Kreispokal (UN/HAM), 1. Runde: FC Overberge – SSV Mühlhausen

Die Situation: Als guten Test bezeichtet FCO-Trainer Daniel Frieg das Kreispokalduell mit dem Landesligisten aus Unna. Zwar fehlen dem Coach einige Stammspieler, trotzdem will er dem Favoriten alles abverlangen. „Wir gehen am Sonntag auf dem Zahnfleisch, trotzdem werden wir eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen“, erklärt Daniel Frieg.

Der Gegner aus Mühlhausen spielte bis jetzt eine gute Vorbereitung und hat viele junge Spieler an Bord, die dem FC Overberge einiges entgegen bringen werden. „Wir haben ein Heimspiel und wollen alles reinhauen was wir können, mal sehen was raus springt“, sagt der Coach.

Personelle Lage: Norbert Kaczmarek und Dennis Tost sind angeschlagen, ihr Einsatz entscheidet sich kurzfristig. Sicher ausfallen werden die Tobio-Lemos-Brüder Oscar und Christian, zudem sind Ahmet Aktas und Haluk Metin verletzt.

Tim Pelka sah bei der Testspielniederlage gegen den VfL Kamen (0:1) wegen einer Notbremse die Rote Karte und ist damit gesprerrt. Tolga Akbulut ist beruflich verhindert.

Anstoß: Sonntag, 17 Uhr, Sportanlage an der Hansastraße.

TuS Alteheide – TuRa Bergk.

Die Situation: Als klarer Favorit geht der Bezirksligst die Pflichtaufgabe beim B-Ligisten an. Trotzdem warnt TuRa-Vorsitzender Horst-Günther Siegmund vor dem Spiel. „Erstmal muss das Spiel gespielt werden, wir wollen einen Ausrutscher absolut vermeiden.“

Besonders erfreulich wäre ein Erfolg, wenn man bedenkt, dass in der zweiten Runde der Oberligist Hammer SpVg auf die Mannschaft von Andreas Bolst wartet. „Das wäre dann nochmal eine gute Testgelegenheit vor dem Saisonstart am 17. August“, sagt Siegmund.

Personelle Lage: Cihad Gün (Nasen-OP) und Coskun Bayir (Fingerverletzung) steigen erst nächste Woche wieder ins Training ein.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage TuS Alteheide

TSC Kamen – SuS Oberaden

Die Situation: Für die fast komplett neue Mannschaft von Bernd Schawohl wartet am Sonntag eine unangenehme Aufgabe. Im Kreispokal tritt der SuS Oberaden beim TSC Kamen an, der als Geheim-Favorit für den Aufstieg in der Kreisliga gilt. Die Mannschaft hat sich mit mehreren Landesliga-erfahreren Spieler verstärkt und wird dem SuS Paroli bieten können.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Lüner Höhe Kamen.

VfK Weddinghofen – SuS Rünthe

Die Situation: Für beide Mannschaften ist die Kreispokalpartie das erste Pflichtspiel der neuen Saison. Am Anfang der Vorbereitung spielten beide Teams schon einmal gegeneinander. Am Ende stand es 1:1. Sowohl Michael Wierling als auch Frank Lewandowski sprachen von einer Partie auf Augenhöhe.

„Es wird keinen Favoriten geben. Beide Mannschaften kennen sich bereits, mal gucken ob meine Jungs das umsetzen, was wir uns erarbeitet haben“, hofft VfK-Trainer Frank Lewandowski. Michael Wierling erwartet ein enges Spiel, in dem jeder Fehler entscheidend sein kann.

Personelle Lage: Weddinghofen fehlen Matthias Totzek und Marcel Müller aufgrund von Verletzungen. Beim SuS Rünthe fehlen die beiden Neuzugänge David Stammer (krank) und Alexander Herzing (Beruf), dafür kehrt Torjäger Dorian Siegel zurück.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage am Häupenweg.

TIU Rünthe – TuS Hemmerde

Die Situation: Nach dem Abstieg und dem Umbruch bei TIU Rünthe hofft TIU-Trainer Tayfun Basyigit auf eine kleine Überraschung gegen den A-Kreisligisten TuS Hemmerde.

„Wir haben keinen Druck und können frei aufspielen, ich sehe die Partie immer noch als eine Art Freundschaftsspiel“, erklärt Basyigit. Zudem nutzt er jedes Spiel dazu, dass sich seine vielen neuen Spieler besser einspielen, um für den Saisonstart vorbereitet zu sein.

Personelle Lage: Bayrak Lokmann, Beraat Halatci, Davut Akyüz und Salik Nane befinden sich alle im Urlaub.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage Schacht III Rünthe. - sep

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare