Littau sieht Vierkampf um die Meisterschaft

+
Rainer Littau, Trainer der Reserve des WSC.

WERNE -   Die Reserve des Werner SC ist in der Fußball-Kreisliga B (LH) Tabellenführer, verteidigte die Position zuletzt mit dem 5:1-Erfolg beim Ortsrivalen Eintracht Werne II. Am Sonntag kommt es zum Spitzenspiel beim Tabellenzweiten SG Selm II. Vier Fragen dazu an Trainer Rainer Littau.

Wer ist der Favorit für den Aufstieg?

Rainer Littau: Ich denke, dass die ersten Vier in der Tabelle – also wir, Selm, Nordkirchen und Senden II – den Aufstieg unter sich ausmachen werden. Das hat sich in den letzten Spielen herauskristallisiert.

Ist der Aufstieg das Ziel für den WSC?

Littau: Wir stehen nach 13 Spielen ganz oben in der Tabelle. Wir versuchen so lange wie möglich da oben mitzumischen. Alles andere, also der Aufstieg, wäre für uns ein Bonus. Nach Möglichkeit würden wir natürlich gerne aufsteigen, aber das wird verdammt schwer. Die Konkurrenz oben in der Liga ist enorm stark.

Warum ist Marc Fuhrmann im Moment so gut drauf?

Littau: In erster Linie lebt jeder Stürmer von seinen Mitspielern, genauso wie Marc auch. Er kriegt von den anderen Jungs reihenweise gute Vorlagen. Natürlich muss er sie am Ende selber reinmachen. Wir sind froh das ihm das so gut gelingt.

Worauf muss man bei Selm achten am Sonntag?

Littau: Ich denke, dass sie in erster Linie einen klasse Stürmer mit Schlering vorne drin haben. Auf ihn wird definitiv am meisten zu achten sein. Aber wir versuchen natürlich in erster Linie auch aus eigener Kraft ein positives Ergebnis zu erzielen. - luw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare