FUSSBALL Heimspiel gegen FC Pelkum / TIU Rünthe will auch in Westünnen punkten

SuS 08 hofft auf eine Überraschung

+
Daniel Boruchs Einsatz für den SuS Rünthe gegen den FC Pelkum ist am Sonntag gefährdet.

RÜNTHE - Die drei in der Kreisliga A1 abstiegsbedrohten Bergkamener Teams stehen vor unterschiedlich schweren Aufgaben. SuS Rünthe hat ein Top-Team zu Gast, TIU Rünthe trifft beim Hammer SC auf einen angeschlagenen Gegner. Und auf den Vorletzten, Gurbet Spor, wartet das Schlusslicht.

SuS Rünthe – FC Pelkum

Die Situation: Ein Blick auf die Tabelle zeigt: Das Spiel am Sonntag ist für den SuS Rünthe eines der leichtesten in dieser Spielzeit Denn mit Pelkum treffen die Blau-Weißen auf einen der Aufstiegskandidaten. „Wir haben im Hinspiel eine gute Partie gemacht und haben sehr unglücklich verloren. Doch da haben wird die Trendwende zum Positiven geschafft und Selbstvertrauen getankt. Das soll am Sonntag ähnlich laufen“, sagt Trainer Michael Wierling.

Trotz einer kämpferischen Leistung reichte es für die „Blauen“ in der Vorwoche gegen Nordbögge wieder nicht, doch Wierling nahm viel Positives mit: „Wir müssen genau so kämpferisch dagegen halten wie in der Vorwoche, dann könnte etwas gehen.“

Personelle Lage: Matthias Närdemann und Dubravko Drlja kehren in den Kader zurück. Ausfallen wird André Henning nach seiner Knieverletzung, wobei eine genaue Diagnose noch aussteht. Zudem ist der Einsatz von Daniel Boruch gefährdet. Manuel Obertaxer aus der Reserve stößt wieder zum Kader.

Ergebnisse: Der SuS verlor zuletzt mit 1:3 in Nordbögge. Pelkum fertigte den Hammer SC mit 9:0 ab.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Schacht III.

Hammer SC – TIU Rünthe

Die Situation: Nach dem überraschend klaren Sieg gegen den TSC Hamm II will der Drittletzte aus Rünthe auch am Sonntag in Westünnen punkten. „Ich hoffe, wir können den Schwung mitnehmen. Dann ist für uns etwas drin und wir könnten mit viel Selbstvertrauen ins Derby nächste Woche gegen den SuS Rünthe gehen“, sagt Spielertrainer Daniel Rafalski.

Personelle Lage: Bis auf die Langzeitverletzten, Onur Özdamar und Idris Koymali, sind alle Spieler an Bord.

Ergebnisse: Der Hammer SC musste sich Pelkum mit 0:9 geschlagen geben. TIU Rünthe als auswärts schwächstes Team der Liga (ein Sieg und sieben Niederlagen) unterlag im Hinspiel deutlich 0:4.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, am Pilsholz

Gurbet Spor – IG Bönen

Die Situation: Im Duell des Vorletzten mit dem Schlusslicht gilt es für die weiter ersatzgeschwächten Gastgeber, den Abstand von sieben Punkten auf die IG Bönen zu wahren. Allerdings sind die Vorraussetzungen nicht besser geworden. Denn während Gurbet Spor den Start in die zweite Saisonhälfte verschlief, verlor die IG Bönen das Ortsderby gegen den souveränen Spitzenreiter SpVg. Bönen nur mit 0:1.

Personelle Lage: Ömer Genc ist bei Gurbet Spor bis einschließlich 13. April rot-gesperrt und fehlt vier Spiele. Auf der Gegenseite ist Adem Batak ebenfalls gesperrt.

Ergebnisse: Das Hinspiel verlor Gurbet Spor mit 0:6, bekam trotzdem aber die Punkte zugesprochen, da die IG einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt hatte.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Nordbergstadion - sep/fraz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare