Hoffmann tritt beim SuS Rünthe zurück

Geschäftsführer Karl-Friedrich Hoffmann

RÜNTHE -  Beim SuS Rünthe geht eine Ära zu Ende. Nach 23 Jahren ehrenamtlicher Vorstandsarbeit tritt Geschäftsführer und Kassierer Karl-Friedrich Hoffmann aus dem Hauptvorstand zurück.

Nach einigen Differenzen entschied sich Hoffmann sein langes Engagement beim SuS Rünthe niederzulegen. Der Juniorenabteilung bleibt Hoffmann aber als Geschäftsführer und Kassierer erhalten. „Das neu aufgelegte Jugendkonzept mit seinen Anfangserfolgen möchte ich mit Begeisterung weiter begleiten“, sagt Hoffmann.

Seit 1991 war Hoffmann ohne Unterbrechung im Vorstand des Hauptvereins tätig. Damals übernahm er den Posten des Geschäftssführers von heutigen Schiedsrichter-Obmann der KameradschaftBergkamen/Kamen, Heiko Rahn. Den Posten des Kassierers hatte Hoffmann seit 2003 inne, als er Rolf Kreisel beerbte.

Kommissarisch übernimmt nun Roman Michalski den Posten des Geschäftsführers. Der bisherige zweite Kassierer Bork Wölm wird nun das Amt des ersten Kassierers übernehmen. Dabei wird er von Michael Poetsch als zweiter Kassierer unterstützt. „Ich hatte lange überlegt, ob ich jetzt aufhören soll. Die letzten Monate waren nicht leicht. Vielleicht kehrt jetzt langsam wieder Ruhe ein beim SuS Rünthe“, erklärt Hoffmann. Auch der Vorsitzende des SuS 08, Andreas Kubicki, würdigt die Arbeit des langjähgen Geschäftsführers. „Karl-Friedrich ist eine Institution im Verein, mir persönlich tut es sehr Leid, dass er ausscheidet.“ -  sep

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare