6 Neue für SV Südkirchen: 2 kommen vom Werner SC

+
Die Neuzugänge beim SV Südkirchen (v.l.): Philipp Schulze Twenhöven, Justin Schulze-Weiling, Matthias Scherner, Taksin Oguz, Marcel Siedlarek sowie Trainer Bernd Schawohl.

WERNE - Sechs Neuzugänge vermeldet der Kreisligist SV Südkirchen für die Winterpause. Zwei neue Spieler begrüßt der neue Trainer am Böckenbusch, Bernd Schawohl, dabei aus Werne.

Von der Reserve des Werner SC, die in der Kreisliga B (LH) auf Platz eins steht, kommen der Defensivspieler Philipp Schulze Twenhöven und der offensiv ausgerichtete Justin Schulze-Weiling. Vom Liga-Rivalen SG Selm wechselt der routinierte Taksin Oguz zum Böckenbusch. Mit Christopher Mayr kommt zudem der Ersatzkeeper des benachbarten Bezirksligisten FC Nordkirchen. Außerdem bringt Schawohl von seiner jüngsten Trainerstation beim Bezirksliga-Schlusslicht SuS Oberaden den offensiven Mittelfeldspieler Marcel Siedlarek mit. Der sechste Neuzugang ist Matthias Scherner von GS Cappenberg II. Auch er ist im Angriff einsetzbar.

Kapitän Murat Aksoy wird den Verein aus beruflichen Gründen verlassen. „Ich bin froh, dass wir mit Taksin Oguz dafür einen guten und routinierten Ersatz auf der Sechser-Position gefunden haben“, sagt Schawohl.

Da ansonsten der Kader komplett zusammen bleibt, erwartet Schawohl, dass sein – lange in Abstiegsgefahr schwebendes – Team sich in der zweiten Saisonhälfte im Mittelfeld etabliert. „Das ist eine junge Mannschaft, mit der wir nun breit genug aufgestellt sind“, sagt Schawohl.

Nach zwei Hallenturnieren (Davertpokal, Kreismeisterschaft) geht die Vorbereitung am 20. Januar los. Dabei hat Schawohl zwei Trainingslagertage in Kaiserau (24.1. und 7.2.) vorgesehen. Zudem hat der Trainer neun Testspiele angesetzt, unter anderem beim SuS Rünthe (8. Februar) und beim FC TuRa Bergkamen (5. März). - fraz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare