SV Stockum zieht vor und in den Lindert um

STOCKUM - Der Fußball-Kreisligist SV Stockum trägt sein letztes Heimspiel in diesem Jahr bereits am Samstag ab 16 Uhr aus.

Die Partie gegen das Schlusslicht wird allerdings nicht im Sportzentum Stockum ausgetragen, sondern auf den Kunstrasenplatz im Lindert verlegt. „Der Rasenplatz bei uns ist bereits gesperrt und auf dem Ascheplatz ist die Lichtanlage nicht ganz in Ordnung. Wir haben das mit dem Sportamt der Stadt abgeklärt – und das geht in Ordnung“, sagte Stockums sportlicher Leiter Rolf Bock. - fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare