SuS Rünthe holt zur Rückrunde fünf neue Spieler

Daniel Rafalski

RÜNTHE - André Henning als neuer Trainer des SuS Rünthe hatte es angekündigt – jetzt steht es fest. Mit fünf neuen Spielern startet der Fußball-Kreisligist in die Rückrunde, um möglichst früh die Weichen auf Klassenerhalt zustellen. Dabei bleiben die „Nullachter“ ihrem Motto treu, heimische Spieler zu holen.

Denn mit Christian Pälmke (FC Overberge, zuletzt pausiert), Roy Müller und Daniel Rafalski (beide SuS Oberaden) kommen drei Spieler zurück zu ihrem Verein. Alle drei spielten bereits in der Jugend oder Senioren für die „Blauen“. Zudem kommt mit Abdul Hasan und Kamil Urbaczka ein Duo vom Kreisligsten VfK Weddinghofen.

Des weiteren kehrt der zuletzt aus beruflichen Gründen pausierende Alex Herzing zurück. Er hatte in der vergangenen Saison lediglich ein Spiel absolviert für die Blau-Weißen.

Trainer Henning hat bereits erste Vorstellungen, wo er seine neuen Spieler einsetzen könnte. Pälmke, Müller, Urbaczka sind alle für die Defensive geplant, die in der Hinrunde alles andere als sattelfest war. Hingegen sollen Abdul Hasan und Alex Herzing im Mittelfeld für Konkurrenzkampf sorgen, wobei Hasan auch als Option für den Sturm gilt. Dort klafft nach dem Abgang von Torjäger Dorian Siegel (beruflich nach Hamburg) ein großes Loch.

Im Tor wird es nach der Verpflichtung von Daniel Rafalski der Kampf um die Nummer eins wieder neu entfacht, denn in der Hinrunde hatte Manuel Noetzel keine wirkliche Konkurrenz.

Der frühere Landesliga-Torwart des SVA Bockum-Hövel wechselte vor der Saison von TIU Rünthe zum Bezirksligisten SuS Oberaden, bei dem er aber verletzungsbedingt nicht zum Einsatz kam.

„Unser Ziel ist, eine gute Rückrunde zu spielen und möglichst schnell den Klassenerhalt schaffen. Alles andere wird man sehen. Wir sind jetzt in der Breite besser aufgestellt und können auf Ausfälle jetzt besser reagieren“, erklärte André Henning. Doch weitere Neuzugänge sind noch möglich, ein zwei Spieler befinden sich noch in der Warteschleife, so Henning. - sep

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare