Reserve des SV Herbern braucht mehr Konzentration

+
Timy Schütte wünscht sich volle Konzentration.

Herbern - Die Reserve des SV Herbern steckt weiterhin im Keller der Kreisliga A2 Münster. Im Gemeindeduell gegen Davaria Davensberg sind drei Punkte aber fest eingeplant.

Eigentlich hatte sich die Herberner Reserve aus den letzten drei Spielen bis zur Winterpause noch sieben Punkte vorgenommen. Bei aktuell drei geholten Punkten und nur noch einem verbliebenem Spiel ist das Ziel außer Reichweite. Aber die Mannschaft von Timy Schütte kann zumindest noch sehr nah an das Ziel herankommen mit einem Sieg im Gemeindeduell.

„Das klare Ziel ist es, die drei Punkte zu holen. Alles andere wäre eine herbe Enttäuschung“, stellt Schütte klar. Dafür muss aber eine Leistungssteigerung gegenüber der Partie vom vergangenen Wochenende her. „Da haben wir gerade in der ersten Hälfte schlecht gespielt, waren unkonzentriert und haben dadurch viele Fehlpässe produziert“, sagt der SVH-Trainer und wünscht sich volle Konzentration über 90 Minuten.

Personelle Lage: Ramon Lutter ist gesperrt aufgrund seiner fünften Gelben Karte. Danny Lübke fehlt aus privaten Gründen.

Ergebnisse: Nach dem ziemlich deutlichen 4:0-Sieg im Derby gegen Capelle verlor die SVH-Reserve gegen Roxel II mit 1:2. Davensberg ist nach dem Rückzug von Südkirchen das neue „Schlusslicht“. Ihr erster und einziger Sieg vom vergangenen Wochenende gegen Südkirchen wurde dann wieder gestrichen.

Anstoß: Freitag, 19.30 Uhr, Kunstrasen im Siepen

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare