Ein Derby als Top-Duell – Auch SVH II im Spitzenspiel

+
Tolga Körglu

WERNE -   Ein Werner Derby als Spitzenspiel und der Vergleich der verlustpunktfreien Teams Selm und Spitzenreiter Herbern II – diese Partien stehen im Blickpunkt des 3. Spieltages der Kreisliga A (LH). Zudem siegten Bork und Vinnum in zwei vorgezogenen Partien.

Kreisliga A: Eintr. Werne – SV Stockum. Beide Trainer sind sich im Hinblick auf das Derby am Sonntag einig: Es wird ein umkämpftes Spiel mit zwei starken Offensivreihen. Eintracht-Trainer Muris Mujkanovic geht sogar davon aus, dass das Spiel nicht ohne Tore zu Ende geht. „Ich freue mich auf ein intensives Derby, wo jeder Fehler tödlich sein wird“, erklärt Mujkanovic.

Sein Gegenüber Ralf Gondolf sieht sein Team in guter Form und möchte gerne den dritten Sieg im dritten Spiel einfahren. „Wir haben einen guten Start gehabt und wollen am liebsten auch bei der Eintracht punkten“, sagt Gondolf. Während Stockum die Defensiv-Probleme aus dem Spiel gegen Alstedde abstellen will, hofft Muris Mujkanovic auf mehr Treffsicherheit seiner Mannen vor dem Tor.

Bei Eintracht Werne fehlt neben den Langzeitverletzten Sebastian Fiebig und Pierluca Pra auch Thorsten Lupp aus beruflichen Gründen. Bei Stockum sind die Einsätze von Holger Föst (Prellung), Tim Köhler (Wunde an der Hacke) und Firat Isikli (Zerrung) fraglich.

Eintracht Werne kam gegen Ottmarsbocholt zuletzt über ein 2:2 trotz einer 2:0-Führung nicht hinaus. Stockum gewann in der letzten Minute gegen Alstedde mit 3:2. Das letzte Aufeinandertreffen in der Meisterschaft endete 1:1.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportzentrum Dahl

SG Selm – SV Herbern II. Die Landesliga-Reserve des SVH trifft im Spitzenspiel auf ambitionierte Selmer. „Die beiden Auftaktsiege gegen Südkirchen und Olfen fühlen sich natürlich gut an, doch wir dürfen die nicht überbewerten. Das Spiel gegen Selm wird eine ganz andere Hausnummer“, warnt Timy Schütte. Der SVH-Trainer erwartet eine ausgeglichene und umkämpfte Begegnung.

„Selm wird nicht umsonst von vielen als Meisterschaftsfavorit genannt. Wir müssen von der ersten Minute an hellwach sein und das zeigen, was uns stark macht. Ich gehe davon aus, dass die Mannschaft mit der besseren Tagesform gewinnen wird“, sagt Schütte.

Der SVH muss auf Christian Adamek (Bänderdehnung), Michael Aschoff (Knie), Stephan Aschoff (Speicheldrüsen-OP), Niklas Lohmann (krank), Marcel Pottmeier (Knie) und Daniel Krüger (Aufbautraining) verzichten. Sebastian Adamek, zuletzt angeschlagen, steht wieder zwischen den Pfosten.

Perfekter Start für beide Teams. Während sich Herbern mit Siegen gegen Südkirchen (5:1) und SuS Olfen II (5:0) an die Tabellenspitze katapultierten, steht die SG Selm nach den Siegen gegen SuS Olfen II (4:1) und Westfalia Vinnum (3:2) auf Rang zwei.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sandforter Weg

PSV Bork – SV Südkirchen 4:3 (2:2)

Der PSV zog wegen des Schützenfestes im Ort seine Partie auf Donnerstag vor – und feierte dabei selber eines. Schützenkönig bei den Gastgebern war Daniel Koch mit seinen Toren in der 11., 65. und 70. Minute. Tobias Böcker hatte in der 15. Minute das zweite Borker Tor erzielt. Südkirchen kam durch Tore von Manfredi und Schmidt zum 2:2-Ausgleich sowie am Ende noch zum 4:3-Anschlusstor durch Ackers.

Westf. Vinnum – SC Capelle

3:0 (1:0). In einem weiteren vorgezogenen Spiel holte sich die Westfalia am Donnerstag verdient den ersten Saisonsieg. Torschützen waren Marcel Raguszka unter Mithilfe von Kai Zimmer (31.), Murat Cengiz (62.) und Fatih Cengiz (90.). Die weiterhin sieglosen Capeller spielten in den letzten 15 Minuten in Unterzahl: Max Cillien sah in der 75. Minute die Rot Karte. - sep/nil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare