Mario Pongrac kündigt beim Spitzenreiter Olfen

Mario Pongrac

WERNE - Mario Pongrac ist ab sofort nicht mehr Trainer des Fußball-Kreisligisten SuS Olfen. Er legte am Sonntag sofort sein Amt nieder, nachdem der Vorstand mitgeteilt hatte, in der kommenden Saison mit Trainer-Routinier Norbert Sander arbeiten zu wollen.

Auch die Mannschaft reagierte: Sie trat zum angesetzten Testspiel gegen die DJK Rödder nicht an. Der Sportliche Leiter des SuS, Thorsten Zastrow, trat ebenfalls zurück. Am Dienstag soll es eine Aussprache zwischen Vorstand und Spielerrat geben.

„Wir sind überzeugt, dass wir das Richtige für den SuS Olfen tun“, wird Vorstandsmitglied Berni Krursel von einer Olfener Zeitung zitiert. Pongrac befinde sich als Trainer noch in der Entwicklung, Norbert Sander sei ein „Mann mit vielen Jahren Erfahrung.“

Der Neue wohnt in Olfen und ist als Trainer im Altkreis Lüdinghausen kein Unbekannter. Aktuell trainiert er den Gelsenkirchener A-Ligisten Viktoria Resse. Das soll bis zum Saisonende so bleiben. Wer in der zweiten Serie für Mario Pongrac an der Linie stehen wird, ist noch offen. Es wird eine interne Lösung angestrebt. - red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare