SVH-Reserve geht ohne Druck in die neue Saison

+
Saisonauftakt beim SV Herbern II (o.v.l): Trainer Timy Schütte, Marcel Ardes, Daniel Krampe, Ramon Lutter, Danny Lübke, Co-Trainer Sven Overs, (u.v.l.): Jannik Havers, Andreas Hüttermann, Marcel Pottmeier und Dominik Berghaus

HERBERN - Ohne Druck geht die Landesliga-Reserve des SV Herbern in die neue Spielzeit in der Kreisliga A (LH).

„Wir wollen ähnlich gut abschneiden wie in der Vorsaison“, sagte Trainer Timy Schütte, der in seine zweites Jahr als Trainer des SVH-Unterbaus geht, am Freitagabend beim Trainingsauftakt.

Die vergangene Spielzeit endete mit Platz fünf genau am oberen Ende der Trainervorgabe „Platz fünf bis zehn“. Diesen Korridor hat Schütte auch diesmal im Blick: „Wir wollen wieder zwischen Platz zehn und fünf landen.“

Den drei Abgängen von Philipp Temmann, Felix Hölscher und auch des Routinier und bisherigen „Co“ Björn Christ – der in der „Ersten“ angreift – stehen gleich 13 Neue gegenüber. Dazu kommen vermutlich zahlreiche Spieler aus dem üppigen Landesliga-Kader des Vereins. Christian Bentrup hat einen 29 Spieler zur Verfügung, in vier Wochen will er das Aufgebot auf 22 Akteure reduzieren.

„Da müssen wir aber erst einmal abwarten. In der vergangenen Saison kamen ja nicht so viele Spieler wegen den großen Verletzungspech zu uns“, erklärt Schütte.

Seine Spieler „nehmen das recht gut hin“, wenn Spieler aus der „Ersten“ den Vorzug bekommen (müssen). „Das ist das Los der zweiten Mannschaft. Kommen Spieler von oben, spielen die bei uns“, erklärt Schütte unmissverständlich. Mit Christof Zilligen und Andreas Hüttermann sind zwei einstige Spieler aus der ersten Mannschaft dabei, die wegen ihres Studiums in den vergangenen Jahren kürzer treten mussten. „Die beiden zählen eher zu den erfahrenen Spielern“, setzt Schütte große Stücke auf die beiden Rückkehrer, die im Mittelfeld eingesetzt werden können.

Von den drei externen Neuzugängen Ramon Lutter (Werner SC II), Daniel Spiegelhauer (SC Capelle II), Danny Lübke (SV Südkirchen II) traut Schütte speziell Angreifer Lutter viel zu: „Ich bin mir sicher, dass er sich durchsetzen wird.“

Dazu kommen aus der eigenen A1-Jugend Jannik Havers und Finn Brinkmann und der „A2“ fünf weitere Spieler: Das sind Jens Steffen, Dominik Berghaus, Daniel Krampe, Marcel Pottmeier und Marcel Ardes. „Wir wollen sie erst einmal integrieren und sehen, wieviel Potential sie haben“, erklärt Schütte.

An seiner Seite wird ab sofort als Assistent Sven Overs aus der „Dritten“ stehen.

Als Titelanwärter sieht Schütte neben der SG Selm und Vorjahres-Meister SuS Olfen auch den SV Stockum. „Die werden das wohl unter sich ausmachen“, glaubt Schütte.

In der Vorbereitung steht das erste Testspiel am Sonntag, 20. Juli, an. Dann geht es gegen daheim ab 15 Uhr gegen den von Ralf Dreier trainierten Kreisliga-A2-Meister SG Massen.

Im Rahmen des Symalla-Cups des SV Stockum trifft die SVH-Reserve in der Vorrunde auf den 1. FC Pelkum (26.7., 16 Uhr), Eintracht Werne (29. Juli, 19.45 Uhr) und SuS Rünthe (1. August, 19.45 Uhr). Die Halb- und Finalspiele stehen am 5. und 8. August an. - fraz

Die Zugänge:

Jannik Havers, Finn Brinkmann (beide eigene A1-Jugend), Jens Steffen, Dominik Berghaus, Marcel Pottmeier, Daniel Krampe, Marcel Ardes (alle eigene A2-Jugend), Christof Zilligen (Bayreuth), Andreas Hüttermann (FC 06 Rurdorf), Ramon Lutter (Werner SC II), Daniel Spiegelhauer (SC Capelle II), Danny Lübke (SV Südkirchen II), Sven Overs (SV Herbern III)

Die Abgänge: Philipp Temmann, Felix Hölscher (pausieren), Björn Christ (eigene Erste)

Trainer: Timy Schütte (2. Jahr), Co-Trainer Sven Overs (zuletzt Spieler SV Herbern III)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare