Herberns B-Jugend: Durchmarsch in der Qualifikation

HERBERN -  Die B1-Junioren des SV Herbern haben die Qualifikationsrunde zur Kreisliga A (LH) mit einem 4:1-Sieg in Alstedde beendet und damit alle acht Begegnungen gewonnen.

Im letzten Spiel wurde hauptsächlich der Jungjahrgang eingesetzt. In der Startformation standen neun Spieler des Jahrgangs 1998, die sich gegen die robuste Alstedder Mannschaft durchsetzen sollten. Insgesamt gelang ihnen das relativ gut; Torhüter Jorma Hoppe musste allerdings zweimal im Eins-gegen-Eins und bei zwei weiteren Möglichkeiten sein Können zeigen.

Henry Poggenpohl brachte Herbern mit einem schönen Linksschuss in Führung, Nils Struhkamp erhöhte kurz nach der Halbzeit auf 2:0. Als Alstedde verkürzt hatte, wurde das Spiel ausgeglichener, Johannes Kruckenbaum sorgte kurz danach für das dritte SVH-Tor. Ein weiterer Distanzschuss, dieses Mal von Nils Struhkamp, brachte den 4:1-Endstand. BW Alstedde hat die Qualifikationsrunde als Zweiter abgeschlossen und gehört damit ebenfalls zur Meisterrunde der Kreisliga A.

Die Herberner U17 möchte auf jeden Fall um die Meisterschaft mitspielen, wird in der starken Liga jedoch auf mehrere Mitfavoriten treffen. Unter anderem haben auch der Werner SC, Union Lüdinghausen, die Spielgemeinschaft Südkirchen/Capelle und auch der TuS Ascheberg ihre Qualifikationsgruppen klar beherrscht, so dass ein spannender Meisterschaftsverlauf zu erwarten ist.

Eine lange Trainingspause ist bei den Herbernern nicht geplant. Am 30. Dezember nimmt der SVH-Nachwuchs an den offenen Werner Hallenmeisterschaften teil und schon am 9. Februar 2014 steigt das Westfalenpokalspiel gegen den Landesligisten SV Kutenhausen–Todtenhausen. - red

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare