Eintracht muss sich in Selm behaupten – Stockum gegen Vinnum

Gegen Vinnums Torjäger Fatih Cengiz (links), zuletzt gegen Werne von Pra (rechts) hervorragend bewacht, wartet auf die Stockumer Abwehr Schwerstarbeit. -  Foto: Gudra

WERNE -   Mit dem 19. Spieltag geht die zweite Hälfte der Saison in der Kreisliga A (LH) am Sonntag wieder los. Für den Tabellendritten Eintracht Werne steht eine schwere Aufgabe in Selm an, der SV Stockum hat es mit der ambitionierten Westfalia aus Vinnum zu, zudem wird der SV Herbern II verstärkt-

Kreisliga A (LH): SG Selm – Eintracht Werne. Durch das Unentschieden im Nachholspiel gegen Vinnum ist der Rückstand auf die Spitze für die ambitionierte Eintracht auf sechs Punkte angewachsen. „Wir gehen ab jetzt in jedem Spiel volles Risiko und versuchen über unsere Offensive zu kommen – was anderes bleibt uns nicht mehr übrig“, sagt Trainer Muris Mujkanovic. Nur so könne der Aufstieg noch realisiert werden.

Selm sei da ein schwieriger Gegner, gegen den sich die Mannschaft schon im Pokal schwer getan habe. „Bei uns entscheiden die nächsten drei Spiele über die Meisterschaft“, hat Mujkanovic nicht nur das Spiel gegen Selm, sondern auch die kommenden Gegner Cappenberg und Seppenrade im Blick.

Frank Bidar, Trainer der SG Selm, ließ verlauten, dass Eintracht einen qualitativ besseren Kader habe und man höchstens in einem Spiel die stärkere Eintracht ärgern könne, aber nicht auf lange Sicht.

Neuzugang Torsten Lupp ist erstmals dabei, fehlen wird ein letztes Mal der gesperrte Monssor Monssor. Lucien Thurn (Bänderriss) fällt ebenso aus wie Tuncay Kaya (Beruf). Ein Fragezeichen steht hinter Örnek Oz.

Eintracht spielte 2:2 im Nachholspiel gegen Vinnum, Selm verlor das letzte Spiel vor der Winterpause mit 1:4 gegen Ottmarsbocholt.

SV Stockum – Westf. Vinnum. Der SV Stockum hat eine magere Vorbereitung hinter sich. Immer wieder fehlte Trainer Ralf Gondolf das Personal um ordentlich zu trainieren, zwei von vier Testspielen mussten abgesagt werden. „Die Voraussetzung sind natürlich alles andere als optimal“, sagt vor dem Duell mit dem Tabellenzweiten. Technisch und taktisch sei die Mannschaft nicht eingespielt, also müsse sie erst einmal über den Kampf kommen. Vinnum war bereits im Nachholspiel gegen Eintracht Werne im Einsatz. „Wir werden das Spiel aber nicht herschenken, wir rechnen uns schon ein bisschen was aus“, ist Gondolf trotz allem optimistisch.

Christoph Bartel ist gesperrt, hinter Ali Karaman, Christian Witt und Zakaria Zlimani stehen Fragezeichen. Neuzugang Firat Isikli hat Trainingsrückstand.

Stockum rehabilierte sich in der Hinrunde nach holprigem Start, spielte am letzten Spieltag des alten Jahres 1:1 gegen Eintracht Werne. Vinnum holte am letzten Sonntag gegen die Eintracht beim 2:2 einen Punkt.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Hartplatz im Sportzentrum

BW Alstedde – SV Herbern II. Die Landesliga-Reserve des SVH könnte mit einem Sieg zu Platz fünf aufschließen. SVH-Trainer Timy Schütte erwartet ein Duell auf Augenhöhe: „Kleinigkeiten können das Spiel entscheiden. Wir wollen ab der ersten Minute an konzentriert auftreten und mindestens einen Punkt mit nach Herbern nehmen.“

Beim SVH fehlen Tobias Krampe (Knöchel), Maik Steincke (Knie), Felix Hölscher (Zeh) und Marius Prahs (Beruf). Kapitän Christian Adamek ist fraglich. Niklas Lohmann hat einen Bänderriss auskuriert und ist wieder im Kader.

Der SVH startet ohne Spielpraxis. Alstedde, seit sechs Spielen unbesiegt, punktete direkt vor der Winterpause gegen die Topteams Eintracht Werne (2:2) und Westfalia Vinnum (3:3).

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, am Heikenberg nil/lel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare