Eintracht, Stockum und SVH II wollen Auftaktsiege veredeln

So dynamisch wie hier Thorben Lupp (l.) möchte Eintracht-Trainer Mujkanovic seine Elf Sonntag sehen.  Foto: Zöllner

WERNE -   Eintracht Werne, der SV Stockum und SV Herbern II wollen am 2. Spieltag in der Kreisliga A (LH) ihre Auftaktsiege veredeln. Die hoch gehandelte SG Selm hat unterdessen schon einmal vorgelegt.

Kreisliga A (LH): BW Ottmarsbocholt – Eintracht Werne. Zum Saisonstart taten sich die Evenkämper lange gegen Capelle schwer und kamen erst nach dem 1:0-Rückstand besser ins Spiel. Für Sonntag will Eintracht-Trainer Muris Mujkanovic von Anfang an mehr Zug zum Tor sehen. „Es wäre schön, wenn wir keinen Rückstand brauchen, um besser zu spielen“, sagte Mujkanovic. Gegen Ottmarsbocholt tat sich Eintracht Werne laut Mujkanovic aber immer schwer, zwar verloren die Münsterländer ihr erstes Spiel deutlich gegen BW Alstedde (1:4), trotzdem warnt Mujkanovic vor dem Gegner. „Die sind besonders in der Offensive gut besetzt.“

Osman Köse (Grippe) und Andreas Pawlik (Mandelendzündung) sind für Sonntag fraglich, zudem fehlen weiterhin die Langzeitverlezten Sebastian Fiebig und Pierluca Pra sowie Urlauber Tuncay Kaya.

BWO verlor gegen BW Alstedde mit 1:4. Eintracht Werne setzte sich am Ende verdient gegen den SC Capelle mit 3:1 durch.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, in Ottmarsbocholt - sep

SuS Olfen II – SV Herbern II. Nach dem Auftaktsieg gegen den SV Südkirchen wollen die Blau-Gelben gegen den Aufsteiger nachlegen und den nächsten „Dreier“ einfahren. „Der Sieg gegen Südkirchen hätte keinen großen Wert, wenn wir jetzt nicht sofort nachlegen würden“, sagt SVH-Trainer Timy Schütte. Durch den überzeugenden Auftritt gegen Südkirchen haben die Herberner viel Selbstvertrauen getankt: „Wir wollen unserer Favoritenrolle gerecht werden.“

Der SVH muss weiterhin ohne Christian Adamek (Bänderdehnung), Daniel Krüger (Oberschenkelprobleme) und Michael Aschoff (Knie) auskommen. Zudem fällt Stephan Aschoff (Speicheldrüsen-OP) aus. Hinter dem Einsatz von Marcel Pottmeier (Knie) steht ein Fragezeichen.

Während die Herberner den SV Südkirchen zum Saisonstart mit 5:1 besiegten, verlor Aufsteiger Olfen II mit 1:4 bei der SG Selm.

Anstoß: Sonntag, 13 Uhr, Sportzentrum Olfen - nil

SV Stockum – BW Alstedde. Trotz des Ausscheidens im Kreispokal unter der Woche und gewarnt durch den überraschend deutlichen Auftaktsieg des nächsten Gegners gibt Stockums Co-Trainer Lars Zimmer ein klares Ziel für das erste Heimspiel der Saison aus: „Wir sind gut gestartet und wollen das auch bestätigen.“ In Südkirchen bei der 1:3-Pokalniederlage hatte Zimmer als Vertreter des im Urlaub weilenden Trainers Ralf Gondolf (ist Sonntag wieder zurück) „ein bisschen rumgewürfelt“. Das Ergebnis seiner Umstellungen – so ließ er nur mit einer Spitze spielen – gefiel ihm aber nicht. „Wir werden wieder auf zwei Stürmer wechseln“, sagt Zimmer und kündigt einen offensive Auftritt an.

Die Gastgeber treten komplett an.

Der SV Stockum siegte zum Auftakt mit 3:1 beim TuS Ascheberg II, BW Alstedde gewann überraschend deutlich gegen Ottmarsbocholt mit 4:1. Zimmer: „Mal schauen, was uns da erwartet.“

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Rasenplatz Stockum - fraz

Westfalia Vinnum – SG Selm 2:3 (2:3). In der vorgezogenen Partie vom 2. Spieltag amDonnerstagabend sahen die Zuschauer ein attraktives und wechselhaftes Spiel, in dem sich der hoch gehandelte Gast am Ende knapp durchsetzte und seinen zweiten Saisonsieg feierte. Selm zeigte die reifere Spielanlage, die Westfalia überzeugte mit Einsatzwillen. Bereits zu Pause stand das Endergebnis fest, weil die Gäste im zweiten Durchgang viele Chancen ausließen. Tore: 0:1 (11.) Schwgler, 1:1 (26.) Handelfmeter F. Cengiz, 2:1 (28.) Ulisse, 2:2 (39.) Pieper, 2:3 (43.) Schwegler -  fraz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare