Lange Sperre für Monssor Monssor

M. Monssor

WERNE - Monssor Monssor, Spieler des Fußball-Kreisligisten Eintracht Werne, muss nach seiner Roten Karte vom vergangenen Sonntag im Verfolgerduell bei GS Cappenberg sechs Wochen bis einschließlich 20. April zuschauen.

Das gab Staffelleiter Günter Becks bekannt. Monssor gilt als Wiederholungstäter, nachdem er im Oktober 2013 beim Spiel in Capelle nach einer Auseinandersetzung mit dem Unparteiischen durch die Kreisspruchkammer für vier Monate gesperrt wurde. Der Mittelfeldspieler hatte erst sein zweites Spiel nach der langen Zwangspause bestritten.

Zudem wurden drei Spieler aus der Fußball-Kreisliga A (LH), die am vergangenen Sonntag zum ersten Mal in dieser Saison die Rote Karte sahen, durch den Staffelleiter Günter Becks allesamt für vier Wochen gesperrt. Das sind Bernd Bücker von Fortuna Seppenrade, Marco Habicht als Spielertrainer von Westfalia Vinnum und Leon Hügemann vom SV Südkirchen. - fraz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare