Verfolgerduell SV Herbern II gegen SV Stockum

Sport Fußball Stockum - Olfen II Foto Hans Joachim Eickmann Dateiname: er25i3356

HERBERN - Die Landesliga-Reserve empfängt am Freitagabend im Kampf um die Vizemeisterschaft der Kreisliga A (LH) den SV Stockum. In den vier vorgezogenen Partien am Donnerstagabend hat Schlusslicht Ascheberg II durch den zweiten Saisonsieg den vorzeitigen Abstieg verhindert.

Kreisliga A (LH): SV Herbern II – SV Stockum. Während der SVS mit 54 Punkten auf Platz drei steht, hat der SVH einen Zähler weniger und lauert auf Rang fünf. „Ich erwarte ein Duell auf Augenhöhe. Beide wollen noch Platz zwei erreichen und werden daher auf Sieg spielen. Die Mannschaft mit dem größeren Siegeswillen wird das Spiel gewinnen“, glaubt Timy Schütte. Der SVH-Trainer setzt dabei auf die Heimstärke seiner Mannschaft. „Wir wollen unser letztes Heimspiel unbedingt erfolgreich gestalten“, erklärt Schütte.

Fest steht seit dem Mittwoch-Training: Cedric Packheiser ist noch nicht fit und wird ausfallen. „Ich bin auf Torwart-Suche“, sagt SVS-Trainer Ralf Gondolf und hofft auf den Einsatz von Reserve-Keeper Zimmermann. „Ich würde ungern wieder einen Feldspieler ins Tor stellen“, meint Gondolf ungeachtet des Erfolges mit Sudholt gegen Olfen II. Der SVH ist schließlich ein anderes Kaliber. „Es sollte unser Ziel sein, in den letzten drei Spielen die gute Position zu festigen“, sagt der Stockumer Trainer, der auch auf Heidenreich und Thierry Opsölder verzichten muss. Tim Köhler und Lars Zimmer sind fraglich.

Beim SVH fehlen Marcel Pottmeier, Ramon Lutter (beide Knie), Yannik Havers (Sprunggelenk) und Spielertrainer Sven Overs (Rücken). Zudem ist Abwehrchef Christian Adamek angeschlagen und droht auszufallen.

Der SVH ist in die Erfolgsspur zurückgekehrt und feierte beim 3:2 in Ottmarsbocholt den dritten Auswärtssieg in Serie. Der SV Stockum gewann gegen SuS Olfen II mit 4:1. Davor kam die Gondolf-Elf gegen Südkirchen nicht über ein 2:2 hinaus. Im Hinspiel setzten sich die Grün-Weißen mit 2:1 durch.

Anstoß: Freitag, 20 Uhr, Werner Straße

SV Südkirchen – SuS Olfen 1:3 – Tore: 0:1 (13.) Kleischmann, 0:2 (24.) Zolda, 1:2 (38.) Muck, 1:3 (53.) Hellmich

TuS Ascheberg II – Westf. Vinnum 2:1 – Tore: 1:0 (53.) Schwipp, 2:0 (64.) Castella, 2:1 (77.) Stammler

BW Ottmarsbocholt – GS Cappenberg 4:0 – Tore: 1:0 (10.) Hölscher, 2:0| (56.) Beutel, 3:0 (78.) Diekemper, 4:0 (86.) Welp

SuS Olfen II – Davaria Davensberg 3:3 – Tore: 0:1 (15.) Schäckermann, 0:2| (44.) Eickholt, 1:2 (45.) Kornblumm, 2:2 (49.) Czempik, 3:2 (60.) Kornblum, 3:3 (64.) Abuhanani

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare