SVH II will zu Olfen aufschließen

Dennis Hölscher hielt am Dienstag in der „Zweiten“ aus.

HERBERN - Die Blau-Gelben wollen am Dienstagabend in einer vom 12. Spieltag verlegten Partie gegen Ottmarsbocholt den fünften Sieg in Folge einfahren und den Abstand auf Tabellenführer SuS Olfen verkürzen.

Kreisliga A (LH): SV Herbern II – Ottmarsbocholt: „Wir wollen den Schwung der letzten Wochen mitnehmen und unsere Heimstärke unter Beweis stellen“, sagt Timy Schütte.

Nach der dürftigen Leistung beim 4:3-Heimsieg gegen Schlusslicht Capelle fordert der Herberner Trainer aber eine deutliche Leistungssteigerung ein. „Wenn wir wieder so auftreten, dann kassieren wir gegen Ottmarsbocholt die erste Heimniederlage. Gegen Ottmarsbocholt hatten wir in der Vergangenheit immer Probleme. Sie haben eine unangenehme Mannschaft und mit Denis Hölscher einen brandgefährlichen Stürmer in ihren Reihen“, warnt Schütte.

Marcel Pottmeier, der seit dem ersten Spieltag wegen Knieprobleme pausiert, muss sich einer Operation am Außenmeniskus unterziehen und wird erst wieder in der Rückrunde zur Verfügung stehen. Zudem muss der SVH auf Michael Aschoff (Muskelfaserriss), Dominik Berghaus (beruflich verhindert) und Tom-Louis Brinkmann (OP) verzichten.

Aus dem Landesliga-Kader werden Torhüter Domenic Prien sowie die Feldspieler Dennis Hölscher und Sebastian Schütte das Team verstärken. Der Einsatz von Markus Betke (Knie) ist noch fraglich.

Die Herberner mühten sich zuletzt gegen Schlusslicht Capelle zu einem 4:3-Arbeitssieg und besiegten zuvor Westfalia Vinnum mit 6:1. BW Ottmarsbocholt ist seit sechs Spielen sieglos und musste sich zuletzt der Reserve des SuS Olfen mit 0:2 geschlagen geben.

Anstoß: Dienstag, 19.30 Uhr, Rasenplatz - nil

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare