Beim SVH II: Schütte und Overs hören zum Saisonende auf

+
SVH-Reservetrainer Timy Schütte.

Herbern -  Der SV Herbern muss sich in der kommenden Saison nach einem neuen Trainergespann für seine in der Kreisliga A2 (Münster) spielende Landesliga-Reserve umschauen.

Denn sowohl Timy Schütte als auch sein „Co“ Sven Overs haben dem Abteilungsvorstand bereits jetzt mitgeteil, dass sie in der kommenden Saison nicht mehr als Trainer bei den blau-Gelben weiter machen wollen.

Offen für andere Aufgaben

„Bei mir kommen mehrere Faktoren zusammen. Wir bekommen im Februar Nachwuchs und auch sportlich gesehen ist es nicht mehr so, wie es früher mal war. Wir sind teilweise nur mit sechs, sieben Spielern beim Training. Dafür ist mir meine Zeit zu schade“, erklärt der 31-Jährige. Der frühere Landesliga-Spieler des SV Herbern würde aber auch als Trainer weiter machen, „sollten sich durch Anfragen interessante Aufgaben ergeben“.

Beim 28-jährigen Overs ist es so, dass er beruflich stark eingespannt ist und er es immer nur über größte Mühen zum Training schafft.

Schütte und Overs trainieren die SVH-Reserve nun seit zweieinhalb Jahren, davor war Schütte Co-Trainer unter seinem Vorgänger Beppo Löcke, der aktuell Trainer beim Liga-Rivalen SV Rinkerode ist.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare