Eintracht will Erfolgsserie fortsetzen, FCO braucht Reaktion

+
Deniz Ünal fehlt gegen Lohauserholz II verletzungsbedingt.

Werne/Overberge - Eintracht Werne schwimmt in der Kreisliga A1 (Unna/Hamm) derzeit auf einer Welle des Erfolgs und möchte das beim TuS Lohauserholz II fortsetzen. Trainer Mario Martinovic mahnt aber zur Vorsicht. Der FC Overberge muss gegen Wiescherhöfen II eine Reaktion zeigen. Stockum ist spielfrei.

Kreisliga A1 (Unna/Hamm): TuS Lohauserholz II – Eintracht Werne. Sieben Pflichtsspielsiege in Folge inklusive zweier Erfolge im Kreispokal hat der Tabellenvierte Eintracht Werne in Serie geholt. Da ist es klar, dass die Evenkämper beim Tabellen-13. am Sonntag zu ungewöhnlicher Anstoßzeit um 11 Uhr im Sportzentrum Hahnenbach favorisiert sind. „Klar, wir wollen weiter gewinnen“, sagt Eintracht-Trainer Mario Martinovic. 

Er warnt allerdings aus zwei Gründen davor, die Partie auf die leichte Schulter zu nehmen: „In der Vorsaison sind wir in Lohauserholz auch nicht über ein Unentschieden hinaus gekommen. Das war ein zähes Spiel damals mit wenig Torchancen. Und am vergangenen Sonntag gewinnt mal eben der Letzte gegen den Ersten“, sagt Martinovic mit Blick auf dem jüngsten Überraschungserfolg von TuS Uentrop II gegen die SpVg Bönen. 

Genau dieser Verein ist der Grund für die ungewöhnlich frühe Anstoßzeit. Von der Eintracht wollen sich viele Spieler und Verantwortliche ab 15 Uhr das Spitzenspiel zwischen Bönen und SVE Heessen anschauen und baten deswegen beim TuS Lohauserholz darum, die Partie von 13 auf 11 Uhr vorzuziehen. 

Personell geht der Gast allerdings mit einigen Sorgen in die Partie. Top-Torjäger Abdullah Sahin fällt nach seinem beim 6:0 über den FC Overberge erlittenen Muskelfaseriss mehrere Wochen aus. Deniz Ünal musste ein eingebluteter Zehennagel entfernt werden und der Außenbahnspieler fehlt ebenfalls. Bei Ismail Cördük wurde nun eine verschleppte Lungenentzündung festgestellt – wann er zurückkommt, kann im Moment niemand sagen. 

Dazu ist Abdussamed Cördük beruflich verhindert und Dennis Kozlik war die gesamte Woche über erkrankt. „Aber wir werden eine starke erste Elf auf den Platz schicken, die Gas geben wird“, sagt Martinovic. Er ist froh, dass er in der Vergangenheit auch in der Siegesserie vielen Spielern Einsatzzeit gab.

TuS Wiescherhöfen II – FC Overberge. Die Gäste müssen in diesem Spiel auf Florian Kloß, Atabi und Kaiser verletzungsbedingt verzichten. Der Einsatz von Klein wird sich erst am morgigen Sonntag entscheiden. Torwart Dominik Kloß und Marvin Woydak werden ab sofort aus disziplinarischen Gründen nur noch in der zweiten Mannschaft auflaufen. „Nach der deutlichen 0:6-Schlappe gegen Eintracht Werne erwarte ich in Wiescherhöfen Wiedergutmachung“, peilt Overberges Trainer Christian Jagodzinski drei Punkte beim abstiegsbedrohten Tabellenzwölften an.

Anstoß: Sonntag, 15.15 Uhr, Sportzentrum an der Wielandstraße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare