Eintracht beim Aufsteiger, Stockum und Rünthe wollen nachlegen

+
Dominik Obrenovic (links) und die Eintracht sind bei einem Aufsteiger gefordert.

Werne -  Nach dem spielfreien Wochenende versucht der SV Stockum gegen Wiescherhöfens Reserve den Schwung aus dem Derbysieg gegen Eintracht Werne mitzunehmen. Die Evenkämper wollen nach dem höchsten Saisonsieg vom vergangenen Sonntag nun auch bei einem Aufsteiger weiter siegen. Der Sus Rünthe hat die SpVg Bönen zu Gast.

Kreisliga A1 (Unna/Hamm) SV Stockum – Wiescherhöfen II

Die Situation: Der SV Stockum greift nach dem spielfreien Wochenende am Sonntag wieder in den Ligabetrieb ein und empfängt den Tabellenzehnten aus Wiescherhöfen. Vor der kurzen Pause schwächelten die Stockumer, ehe der SVS sich mit dem fulminanten 5:1-Derbysieg gegen Eintracht Werne zurückmeldete. Genau daran will SVS- Coach Ralf Gondolf anknüpfen.

„Wir wollen nach dem Derbysieg dranbleiben. Wir haben viele Dinge richtig gemacht, aber es gab noch einige Dinge, die wir besser machen wollen. Wir müssen Konstanz reinbringen“, so Gondolf. Dafür bedarf es einem weiteren Sieg. „Wir wollen mit aller Macht drei Punkte holen und daheim gewinnen, damit wir wieder oben ran kommen“, fordert der Stockumer Coach.

Personelle Lage: Es fehlen Ersatzkeeper Karsch (Urlaub) sowie Dominik Kozlik und Lars Zimmer (beide angeschlagen).

Ergebnisse: Vor dem spielfreien Wochenende gewann der SV Stockum das Derby gegen Eintracht Werne mit 5:1. Wiescherhöfen spielt vor Wochenfrist 2:2-Unentschieden gegen Herringen.

Anstoß: Sonntag 15 Uhr, Sportzentrum Stockum

Yunus Emre HSV – Eintr. Werne

Die Situation: Die Evenkämper holten zuletzt bei ihrem 7:1-Heimerfolg gegen die IG Bönen ihren fünften Saisonsieg und wollen gegen den zuletzt schwächelnden Aufsteiger nachlegen. Yunus Emre startete gut in die Saison mit drei Kantersiegen und einem Remis, ließ zuletzt aber stark nach. Allerdings kassierte das Team ausHamm-Heessen die deutlichen Niederlagen gegen Spitzenreiter Mark (0:4) und zuletzt beim Tabellenvierten BV 09 Hamm (0:6).

Und Jörg Fiebig warnt seine Spieler davor, daraus die falschen Schlüsse zu ziehen: „Das wird eine schwere Aufgabe, gerade bei ihnen zuhause auf Asche. Sie sind kampfstark und haben ein paar gute Fußballer in ihren Reihen.“

Dennoch strebt der Eintracht-Coach einen Erfolg an. „Wir wollen den fünften Platz mit einem Dreier verteidigen, Yunus Emre ist schließlich ein Verfolger. Aber wenn wir wie in Stockum Kampf und Einsatzwillen nicht an den Tag legen, wird es schwierig.“

Personelle Lage: Eugen Melser (beruflich) Matthias Tidden (Urlaub) und Adis Hasanbegovic (krank) fehlen den Gästen. „Es sah schon mal schlimmer aus“, so Fiebig.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Ascheplatz „Am Schloß“, in Hamm-Heessen

SuS Rünthe – SpVg Bönen

Die Situation: Mit zwei Siegen in Folge im Gepäck wartet am Sonntag eine schwere Aufgabe auf den SuS, denn der Bezirksliga-Absteiger und Tabellendritte aus Bönen wird am Schacht vorstellig. Dennoch ist Rünthes Trainer Andre Henning positiv gestimmt. „Wir haben einen kleinen Lauf und wollen den Schwung mitnehmen“, sagt der Coach. Er warnt aber vor einem „sehr spielstarken Gegner“, den er zu den Favoriten auf den Aufstieg zählt.

Dementsprechend ist seine Zielsetzung. „Wir wollen mit einer defensiven Grundeinstellung und schnellen Kontern einen Punkt zuhause behalten. Alles andere wäre ein Bonus“, erklärt Henning.

Personelle Lage: Dem SuS fehlen Daniel Boruch (verletzt) und Rene Pütz aus beruflichen Gründen.

Ergebnisse: Der SuS Rünthe gewann am vergangenenSonntag knapp mit 1:0 beim Schlusslicht Lohauserholz II, es war der zweite Sieg in Serie. Bönen hingegen kam überraschend nicht über ein 0:0 im Derby gegen Kellerkind VfK Nordbögge hinaus.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasen Schacht III

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare