SV Stockum, Eintracht und SuS Rünthe: Vergleiche mit Kellerkindern

+
Henrik Schmidt (vorne) fehlt dem SV Stockum am Sonntag im Gastspiel bei TuS Lohauserholz II.

Werne -  Am zehnten Spieltag in der Kreisliga A1 (Unna/Hamm) haben es Eintracht Wern, SuS Rünthe e und der SV Stockum mit den drei Letztplatzierten zu tun.

Kreisliga A1 (Unna/Hamm)

TuS Germania Lohauserholz- Daberg II – SV Stockum

Die Situation: Beim SV Stockum lief es in den letzten Wochen nicht rund. Unter der Woche wurde das Thema intern aufgearbeitet und SVS-Coach Ralf Gondolf gibt sich vor dem Duell mit dem Tabellenletzten zuversichtlich. „Ich hoffe, dass die Einstellung bei allen wieder passt. Wenn jeder begriffen hat, dass wir Punkte holen müssen, werden wir dieses Spiel gewinnen“, sagt der Stockumer Coach. „Wir müssen aktuell erstmal sehen, dass wir den Abstand nach unten vergrößern. Nach oben schauen brauchen wir im Moment nicht“, so Gondolf.

Personelle Lage: Es fehlen Candy Opsölder, Zimmer, Gaida (alle Urlaub), Uzun (Arbeit) sowie Kozlik, Schmidt und Dömland (alle verletzungsbedingt). Zudem stehen hinter den Einsätzen von Necati Bacak und Sandro Ünal (beide angeschlagen) noch ein Fragezeichen.

Ergebnisse: Der SVS verlor vor Wochenfrist mit 0:1 gegen Wiescherhöfen II. Schlusslicht Lohauserholz II spielte in Herringen 1:1.

Anstoß: Sonntag, 13 Uhr Sportplatz am Hahnenbach

Eintracht Werne – TuS Hamm

Die Situation: Die Evenkämper peilen am Sonntag klar drei Punkte an. „Wir wollen unbedingt gewinnen. Dafür müssen wir von Anfang an dagegen halten und das Spiel übernehmen. Das ist eine interessante Aufgabe. Wenn man den Gegner unterschätzt kann das schnell nach hinten losgehen“, sagt Eintracht-Coach Jörg Fiebig. Um die Stärken des Gegners weiß Fiebig: „Sie sind sehr kampfstark und bei Standards extrem gefährlich“, warnt der Eintracht Coach.

Personelle Lage: Bei der Eintracht fehlt Torjäger Elmin Bajric mit einem angebrochenen Arm. Zudem sind Manfrey Hessfeld und Matthias Schynol angeschlagen und damit fraglich.

Ergebnisse: Werne gewann in der Vorwoche 2:1 bei Yunus Emre HSV. Der Drittletzte TuS Hamm hingegen verlor deutlich mit 1:4 gegen den BV 09 Hamm.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportzentrum Dahl

VfK Nordbögge – SuS Rünthe

Die Situation: Der SuS Rünthe reist am kommenden Sonntag zum Tabellenvorletzten. Trainer Andre Henning weiß die Situation richtig einzuschätzen.

„Wir dürfen sie nicht auf die leichte Schulter nehmen“, sagt der SuS-Coach. Er fügt aber an: „Ich sehe uns als klaren Favoriten, wenn wir das umsetzen, was wir uns vornehmen und die Einstellung bei allen passt. Wir wollen wieder offensiv auftreten. Ein Sieg ist die klare Vorgabe“.

Personelle Lage: Dem SuS fehlen am Sonntag Abdul Hasan (Rückenprobleme), Pälmke (krankheitsbedingt) und Seack (Urlaub). Dafür steht Närdemann nach langer Verletzung wieder im Kader.

Ergebnisse: Die „Nullachter“ verloren am letzten Spieltag mit 3:1 gegen Bönen. Nordbögge kam mit 7:1 beim Türkischen SC unter die Räder, überraschte davor aber mit einem torlosen Remis gegen die SpVg Bönen.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Platz an der Feuerwache, Nordbögge - Von Liúca Wiegel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare