Die Eintracht erwartet defensive Olfener

Nach dem Pokal in Capelle (Spielszene) wartet das zweite Wochentag-Spiel auf die Mannschaft von Eintracht Werne

WERNE -  In einem vorgezogenen Punktspiel der Fußball-Kreisliga A (LH) erwartet Eintracht Werne am Donnerstag (19.30 Uhr, im Dahl) die Reserve des SuS Olfen

Die Situation: Die Eintracht ist neben Selm und Olfen I noch ungeschlagen in dieser Spielzeit, liegt aber „nur“ auf Platz fünf, weil sie zweimal unentschieden spielte. Die Olfener liegen auf Rang 13, verpassten aber den Sprung in die Top 10 der Liga durch eine ungewöhnliche Niederlage, als sie gegen Alstedde auf eigenem Platz mit 5:1 in Führung lagen, aber noch mit 5:6 verloren haben. „Die Olfener sind schwer einzuschätzen, aber die drei Punkte sollten bei uns bleiben“, sagt Trainer Muris Mujkanovic. Er rechnet mit einem tief stehenden Gegner, der auf Konter lautert. „Aber das sind wir ja aus den letzten Wochen gewohnt“, sagt Mujkanovic

Personelle Lage: Einige Spieler bei der Eintracht mussten sich für die Abendstunden bei ihrem Arbeitgeber freinehmen. So hat Trainer Mujkanovic aber die Startelf zur Verfügung, die am Sonntag in Südkirchen erfolgreich war. Es fehlen weiterhin Köse, Miskic und Hsanbegovic.

Ergebnisse: Die Werner bessiegten zuletzt den SV Südkirchen mit 5:1 und trennten sich davor im Spiteznspiel mit 1:1 von der Olfener Ersten. Olfen II startete mit drei Niederlagen, siegte dann 2:0 gegen Bork, spielte 1:1 gegen Ascheberg II und verlor zuletzt daheim gegen Alstedde mit 5:6.

Besonderheit: Die Begegnung sollte wegen einer Leichtathletik-Veranstaltung am kommenden Sonntag im Dahl um einen Tag vorgezogen werden, das aber wollten die Olfener nicht. So einigten sich die Vereine auf den heutigen Donnerstag.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare