SV Stockum rüstet auf

Necati Bacak jubelt in der kommenden Saison im Dress des SV Stockum. - Foto: Gudra

STOCKUM -  Bereits sechs Neuzugänge für die kommende Saison hat der Kreisligist SV Stockum verpflichtet – und will damit seine Ambitionen für die kommende Saison im neuen Umfeld unterstreichen.

Mit dabei sind Spieler für alle Mannschaftsbereiche, die auch dafür sorgen, dass der aktuell sehr kleine Kader höheren Ansprüchen genügen kann, wie der sportliche Leiter Rolf Bock mitteilte.

Die neuen sind: Angreifer Necati Bacak vom Bezirksligisten Werner SC, Torwart Maximilian Karsch (SVE Heesen) sowie die vier Mittelfeldspieler Thorben Lupp (Eintracht Werne), Dominik Kozlik (Werner SC II), Nils Bußkamp (SV Herbern II) und Henrik Schmidt (SV Südkirchen). Abgeschlossen sind damit die Planungen für die Spielzeit 2015/16 noch nicht. „Wir sind noch bemüht, ein oder zwei Spieler zu holen“, sagt Bock.

Aufstieg ist kein Muss, oben mitspielen schon

Denn nach dem Wechsel in den Kreis Unna/Hamm zur kommenden wird das Team von Trainer Ralf Gondolf in der Kreisliga A1 (Unna/Hamm) spielen. „Von der Meisterschaft wollen wir nicht reden. Aber oben mitspielen wollen wir schon“, erklärt Bock.

Die Neuzugänge seien auch mit Blick auf eine höhere Trainingsintensität ausgewählt worden. „Das sind Spieler, die alle regelmäßig trainieren können. Aktuell war auch durch berufliche Verpflichtungen bei Spielern in unserem Kader die Trainingsbeteiligung niedrig“, wünscht sich Bock auch dadurch einen Schub für das Team. Necati Bacak (29 Jahre), der regelmäßig beim Bezirksliga-Aufstiegskandidat Werner SC spielt und bislang sieben Saisontreffer erzielt hat, ist sicherlich der hochkarätigste Neuzugang. Thorben Lupp (29) von Eintracht Werne kommt als kopfballstarker defensiver Mittelfeld- und Stammspieler vom Lokal- und Ligarivalen Eintracht Werne.

Dominik Kozlik (26) spielte früher bereits in der Bezirksliga-Mannschaft des WSC, gehörte allerdings zuletzt nur zum erweiterten Aufgebot, konnte kaum trainieren und spielte nicht mehr. Nils Bußkamp kommt aus Stockum und spielte dort auch in der Jugend, ehe er zum SV Herbern wechselte und dort zuletzt in der Reserve kickte.

Ein weiterer Rückkehrer ist der 28-jährige Henrik Schmidt aus Werne, der zuletzt beim SV Südkirchen spielte und seine Zusage beim Bezirksligisten TuS Ascheberg aus gesundheitlichen Gründen zurückzog. Maximilian Karsch vom Kreisliga-Meister SVE Heessen war dort zuletzt Ersatzkeeper und will den Konkurrenzkampf mi Stammkeeper Cedric Packheiser suchen.

Als Abgänge stehen bislang Stefan Möer und Alex Sudholt fest (beide zum SC Capelle), wobei der SV Stockum noch hofft, beide umstimmen zu können. - fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare